Unser Leitbild

Das Kronenkreuz

Sichtbares Zeichen der Diakonie ist das Kronenkreuz. Entwickelt wurde es von Professor Richard Böhland von der Kunstschule Berlin. Er hatte es 1925 für den Vorläufer des Diakonischen Werkes, für die "Innere Mission” entworfen. Wie kam es dazu? 1848 versammelten sich 500 Theologen und Laien in Wittenberg, um über die Gründung eines deutschen evangelischen Kirchenbundes zu beraten. Schon damals wurde die "Innere Mission” in den Aufgabenkatalog des geplanten Kirchenbundes aufgenommen. 1849 wurde dann ein Central-Ausschuß für die Innere Mission der deutschen evangelischen Kirche eingesetzt. An erster Stelle der Aufgaben stand, daß die Arbeit der Inneren Mission bekannter werden muß.

Denn, so heißt es in einem Rundschreiben:

"Es gibt in unserem deutschen Vaterlande noch ganze Landstriche und ganze Schichten der Gesellschaft, für die der Gedanke der Inneren Mission ein toter ist, die den Namen derselben kaum gehört und die, wenn sie ihn gehört, nur die fremdartigsten Vorstellungen damit verbinden. In diesen Gegenden und diesen Volkskreisen muß es Licht werden.”

Ein gemeinsames Zeichen

Als 1923 das 75jährige Jubiläum gefeiert wurde, stellte der Central-Ausschuß fest, daß nach wie vor wenig bekannt ist über die weitverzweigte Arbeit der Inneren Mission. Es wurde deshalb 1924 die Einrichtung eines Propaganda-Dienstes” beschlossen, der "durch alle sich bietenden Mittel die Kenntnis des Gesamtwerkes der "Inneren Mission in breiteste Schichten hineintragen” sollte. Bald zeigte sich die Notwendigkeit, daß für das öffentliche Auftreten die Zusammengehörigkeit der verschiedenen Einrichtungen der Inneren Mission durch ein äußeres Zeichen sichtbar werden sollte.

Einfach, einprägsam und vielseitig verwendbar.

So erreichen Sie uns

Diakonisches Werk im Kirchenkreis Aachen e.V.
Frère-Roger-Straße 2 - 4
52062 Aachen
0241 / 40 103 0
0241 / 40 103 15
info@diakonie-aachen.de