„Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorherzusagen, sondern auf die Zukunft vorbereitet zu sein.“

 

Gesetzliche Betreuung. Menschen, die wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung ihre Angelegenheiten nicht oder nur noch teilweise selbst regeln können, haben Anspruch auf gesetzliche Betreuung.

Den Antrag auf Betreuung kann jede volljährige Person für sich selber beantragen aber auch Pflegedienste, Krankenhäuser, Seniorenheime, dritte usw. können einen Antrag auf Einrichtung einer Betreuung beim Amtsgericht stellen. Der Betreuer wird nach Abschluss des Betreuungsverfahrens vom Amtsgericht bestellt. Dieser nimmt  die Interessen sowohl gerichtlich als auch außergerichtlich im Interesse des Betroffenen war.

Das Amtsgericht wird nach spätestens 7 Jahren die Notwendigkeit der Betreuung überprüfen. Natürlich kann in der Zwischenzeit durch Vorlage eines ärztlichen Attests die Betreuung jederzeit aufgehoben werden.

 

Wer wird als Betreuer bestellt?

Grundsätzlich ist es im Betreuungsfall möglich, dass ein Angehöriger oder ein ehrenamtlicher Betreuer vom Amtsgericht bestellt wird. In besonders schwierigen oder komplexen Fälle wird in der Regel ein Vereinsbetreuer oder Berufsbetruer bestellt.

 

Unsere Angebote:

  • Führung von Betreuungen und Verfahrenspflegschaften
  • Beratung von interessierten und Betroffenen
  • Informationen über Vorsorgemöglichkeiten
  • Vorsorgevollmachten
  • Betreuungs- und Patientenverfügungen
  • Beratung, Begleitung und Fortbildung ehrenamtlicher Betreuer
  • Förderung des ehrenamtliches Engagement in diesem Bereich
  • Information der Öffentlichkeit über das Betreuungsrecht (Vorsorgevollmacht etc.)

In unserem Betreuungsbüro in Alsdorf werden Sie auf Wunsch umfassend und kostenlos zu den oben genannten Themen beraten. Vereinbaren Sie dazu einfach einen Termin.

So erreichen Sie uns

Betreuungsbüro Alsdorf

Otto Wels Straße 2b
52477 Alsdorf


Petra Pitz (Dipl. Sozialarbeiterin)
02404 / 94 95 14Ihre Nachricht an uns

Rene Prangs (Dipl. Sozialwissenschaftler)
02404 / 94 95 17Ihre Nachricht an uns

Offene Sprechstunde Alsdorf

Jeden 1. Montag im Monat
von 10 – 12 Uhr

zum Thema Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsrecht

Otto-Wels-Str. 2b
(Luisenpassage/Stadtteilbüro ABBBBA e.V.)
52477 Alsdorf

Weiterführende Links

Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsvereine in der Städteregion Aachen

www.betreuung-regio-ac.de

Infomaterial

  • Querbeet10.pdfInfobrief Ehrenamt - Rechtliche Betreuung (Querbe(e)t Ausgabe Nr. 10 / Frühjahr 2011)