Schuldner- und Insolvenzberatung

Häufig gestellte Fragen zur Privatinsolvenz

 

Wer kann Verbraucherinsolvenzantrag stellen?

Alle Privatpersonen, die zahlungsunfähig oder von Zahlungsunfähigkeit bedroht sind.

Was ist Zahlungsunfähigkeit?

Wenn das zur Verfügung stehende Einkommen oder Vermögen nicht ausreicht, die offenen Forderungen in absehbarer Zeit zu begleichen.

Wird den Schuldnern/innen alles Geld weggenommen?

Nein, nur der pfändbare Teil des Einkommens wird eingezogen (Erläuterungen zur Pfändbarkeit siehe Schuldnerberatung).

Werden alle Schulden erlassen?

Es werden bis auf Geldstrafen, Bußgelder und sogenannte deliktische Forderungen, alle Schulden erlassen. Zusätzlich wird pflichtwidrig nicht gewährter gesetzlicher Unterhalt und Steuerschulden, wegen derer der Schuldner rechtskräftig verurteilt wurde, ausgenommen.


Was muss ich tun, um mich über das Insolvenzverfahren zu entschulden?

Zunächst müssen Sie versuchen, sich mit allen Gläubigern über Vergleiche zu einigen. Über deren Scheitern stellt die Sie begleitende Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle eine Bescheinigung aus. Erst dann wird der eigentliche Antrag auf Eröffnung des Verbraucherinsolvenzverfahrens beim Amtsgericht gestellt.


Wie lange dauert es, bis ich schuldenfrei bin?

Sechs Jahre nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens sind Sie mit Ausnahme der ausgenommenen Forderungen und der Verfahrenskosten schuldenfrei. Falls Sie die Verfahrenskosten begleichen können, können Sie beantragen, schon nach 5 Jahren die Restschuldbefreiung zu bekommen

Kosten die Beratung beim Diakonischen Werk und das Verfahren Geld?

Damit Sie unsere Beratung kostenlos in Anspruch nehmen können, benötigen Sie vom zuständigen Jobcenter oder Sozialamt einen Beratungsgutschein. Weitere Informationen erhalten Sie bei den Beratungsstellen des Diakonischen Werkes. Das Verfahren und der Treuhänder, der das pfändbare und zu verteilende Einkommen einzieht, verursachen Verfahrenskosten, die aus dem pfändbaren Einkommen bestritten oder von Seiten des Staates gestundet werden.

(Quelle: Diakonisches Werk Wesel)

So erreichen Sie uns

Schuldner- und Insolvenzberatung

Aachen-West
0241 / 98 90 128
0241 / 98 90-123
weitere Angaben


Aachen-Ost

0241 / 56 52 82 95
0241 / 56 52 82 99
weitere Angaben

Alsdorf
02404 / 94 95 0
weitere Angaben