„... Die Bahnhofsmissionen helfen jedem: Sofort, ohne Voraussetzungen und gratis.“

 

Bahnhofsmission. „Menschlichkeit am Zug" ist seit über 100 Jahren in Deutschland und auch in Aachen die Devise der Bahnhofsmission. Ökumenisch getragen und gestaltet vom Diakonischen Werk im Kirchenkreis Aachen e.V. und IN VIA e.V. ist diese Einrichtung Anlauf- und Vermittlungsstelle am Hauptbahnhof.

Sie bietet Reisenden, Rentnern, Frührentnern, Arbeitslosen sowie generell Menschen in Krisensituationen Orientierung am Bahnhof und in der Stadt.

Die Bahnhofsmissionen helfen jedem: Sofort, ohne Anmeldung, ohne Voraussetzungen erfüllen zu müssen und gratis. Ist bei Ihnen alles in Ordnung? Gut. Dann kümmern wir uns um die anderen.

Auf Reisen: Mit Auskünften und Unterstützung bei der Verständigung.
Beim Ein-, Aus- und Umsteigen. Mit Aufenthalts- und Übernachtungs-möglichkeiten, Rollstuhl, Gepäckwagen oder Hebebühne. Reisehilfen und Reisebegleitungen werden jederzeit in Absprache geleistet. Dies hängt von der Anzahl und der Bereitschaft der ehrenamtlich Mitarbeitenden ab.

In akuten Nöten: Kleidung kaputt, kein Telefon, ohne Schlafplatz, hungrig, durstig, bestohlen, verletzt, krank, schwach.

In existenziellen Notlagen: wohnungslos, süchtig, krank, verarmt, verzweifelt.

Ein Team von überwiegend freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern packt da an, wo es nötig ist und tut dies schnell, unbürokratisch, mutig und ohne Vorbehalte.