Aktuelles

98.000 Wahlberechtigte gaben EKiR-weit ihre Stimme ab, 3185 davon im Kirchenkreis Aachen

Wahlbeteiligung landeskirchenweit bei 9,3 Prozent - Übersicht über Beteiligung in allen Kirchengemeinden des Kirchenkreises Aachen

In der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) haben bei der Presbyteriumswahl am 14. Februar knapp 98.000 Wahlberechtigte ihre Stimme abgegeben. Das entspricht landeskirchenweit einer Wahlbeteiligung von 9,3 Prozent. Im Jahr 2012 lag die Wahlbeteiligung bei 10,5 Prozent.

Im Evangelischen Kirchenkreis Aachen folgten dem Wahlmotto "Aufkreuzen" 8,3 Prozent der Wahlberechtigten. 3185 Stimmzettel wurden per Briefwahl geschickt oder persönlich in den Wahlbüros ausgefüllt.

Die Wahlbeteiligung in den einzelnen Gemeinden:

- Ev. Trinitatis-Kirchengemeinde Schleidener Tal: 16,7 Prozent

- Ev. Kirchengemeinde Kornelimünster-Zweifall: 13,2 Prozent

- Ev. Kirchengemeinde Baesweiler: 12,8 Prozent

- Ev. Kirchengemeinde Herzogenrath: 11,4 Prozent

- Ev. Kirchengemeinde Monschauer Land: 11,3 Prozent

- Ev. Kirchengemeindebereich Aachen-Süd, Immanuelkirche: 9,0 Prozent

- Ev. Kirchengemeindebereich Aachen-Mitte: 4,2 Prozent

- Ev. Kirchengemeinde Aachen-West, Dietrich-Bonhoeffer-Haus: 3,6 Prozent

- Ev. Kirchengemeindebereich Aachen-Nord: 3,3 Prozent

 

In allen Gemeinden beteiligten sich prozentual Frauen stärker an der Wahl als Männer. Gut angenommen wurde in allen Gemeinden die Möglichkeit, seine Stimme per Briefwahl abzugeben.

Die neuen Presbyterien werden je nach Gemeinde am 6. oder 13. März in Gottesdiensten in ihr Amt eingeführt.

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 91

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90