16.08.2021

30 Familien erhalten Soforthilfe

Flutopfer: 20.000 Euro konnten innerhalb einer Woche vom Diakonischen Werk ausgezahlt werden

Das Diakonische Werk im Evangelischen Kirchenkreis Aachen berichtet:

Nachdem der Landesverband der Diakonie RWL den Spendentopf Soforthilfe zur Verfügung gestellt hat, beantragten wir kurzfristig 20.000,-€.

Dank unkompliziertem, unbürokratischem Verfahren konnten wir innerhalb einer Woche 30 Familien diese Gelder sofort auszahlen.

Unsere Mitarbeiterin Simone Naujokat gibt dazu einen Erfahrungsbericht:

Kurzfristig in Abstimmung mit unserer Vorständin wurde mir die Aufgabe anvertraut, die Soforthilfe gegen Übergabe eines Barschecks direkt an die Flutopfer auszuzahlen.

Es war sofort klar, dass die uns zur Verfügung gestellte Summe lediglich „ein Tropfen auf dem heißen Stein“ bedeutete; gleichzeitig war uns gemäß unserem Motto: Da sein. Nah sein. Mensch sein. wichtig schnell und unmittelbar den Betroffenen zumindest finanzielle Hilfe anzubieten.

Die Hilfesuchenden kamen ohne große Erwartungen zu uns, nur mit dem Hinweis, dass es bei uns irgendeine Art von finanzieller Unterstützung gibt. Manche waren tatsächlich etwas misstrauisch und äußerst zurückhaltend, konnten die Situation natürlich nicht einschätzen.
Andere schilderten jedoch die Erlebnisse und Eindrücke und zeigten deutlich nicht nur, wie schwer sie betroffen sind, sondern auch, dass es eine lange Zeit brauchen wird, um das Geschehene zu verarbeiten. Viele sagten, dass sie zurzeit nur noch „funktionieren“, gar keine Zeit haben, um zu trauern bzw. zur Ruhe zu kommen.
Eine Erzählung prägte sich mir besonders ein. Ein Sohn fragte seine Mutter wie denn ihr Plan B aussehen würde. Sie hätte immer einen. Ihr verzweifeltes, ratloses Gesicht sprach Bände.

In einer Sache jedoch waren sich jedoch alle einig, die Ihnen entgegengebrachte Solidarität sei schier unglaublich. Viele haben mit so viel Empathie überhaupt nicht gerechnet. Dass für sie wildfremde Menschen einstehen, sie unterstützen und einfach mit anpacken, ob beim Schutt zusammenschaufeln, Wasser schöpfen, Schränke leerräumen etc. hätte keiner vermutet und sie empfänden eine riesen große Dankbarkeit.

Als die Flutopfer dann bei uns – ohne viel Bürokratie – ihren jeweiligen Barscheck entgegennehmen konnten, waren am Ende zusätzliches Erstaunen, Freude und die Dankbarkeit enorm.

Diese Begegnungen und Erfahrungen haben mir als Mitarbeiterin des Diakonischen Werkes nochmal mehr die Bedeutsamkeit und Notwendigkeit unserer diakonischen Arbeit vergegenwärtigt.

Alles in Allem: eine dankbare Aufgabe, die ich sehr gerne übernommen habe.

Simone Naujokat

Aufgrund der großen Nachfrage haben wir eine zweite Tranche Soforthilfe beantragt. Sobald diese genehmigt wird, werden wir weitere Familien unterstützen können.

Darüber hinaus haben wir von einer evangelischen Kirchengemeinde in Württemberg eine Spende in Höhe von 7.500 Euro erhalten, die wir ebenfalls an Flutopfer weiterleiten werden.

Darüber berichten wir in einem separaten Artikel.

So erreichen Sie uns

Diakonisches Werk im Kirchenkreis Aachen e.V.
Reichsweg 30
52068 Aachen
0241 / 56 52 82 90
0241 / 56 52 82 99
info@diakonie-aachen.de