06.09.2019

SozialpädagogIn/SozialarbeiterIn

Die Fachstelle gegen häusliche Gewalt sucht ab sofort für 24 Monate eine/n SozialpädagogIn/SozialarbeiterIn in Alsdorf.

 

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zunächst befristet, ab sofort, für 24 Monate

eine/n SozialpädagogIn/SozialarbeiterIn

für die Beratung und Unterstützung von Gewalt betroffenen Frauen.

Wir wünschen uns eine/n kreative/n KollegIn mit Humor, welche/r in der Lage ist, den Beziehungsaufbau zu KlientInnen zu fördern und die fachliche Distanz zu wahren.

Der Stellenumfang beträgt 22,5 Stunden.

Vorstellung des Arbeitsbereichs
Zu unserer Arbeit gehören drei Fachbereiche. In unserer Verantwortung liegt die Interventionsstelle mit Zuständigkeit für die Städteregion Aachen auf Grundlage §34 PolG NRW. Hier werden wir proaktiv auf Grundlage des GewSchG beratend tätig. Ferner beraten wir ambulant Opfer häuslicher Gewalt (jeglichen Geschlechts) aus der Städteregion. Der intensivste Bereich umfasst das Frauenhaus, eine teilstationäre Schutzeinrichtung für Frauen und Kinder, die von häuslicher Gewalt betroffen sind. Wir verstehen uns als Kriseninterventionsstelle mit einer 24 Std. Notfallerreichbarkeit.


Ihre Aufgaben

  • Clearing in Form von Sozialpädagogischer Diagnostik und Weitervermittlung bei spezifischem Unterstützungsbedarf.
  • Psychosoziale Beratung von Frauen, die von häuslicher Gewalt betroffen sind
  • Klärung der Gefährdungssituation und des Sicherheitsbedarfs der Frauen
  • Krisenintervention und psychische Stabilisierung
  • Erstversorgung der Frau und ihrer Kinder im Frauenhaus
  • Unterstützung und Begleitung der Frauen und Kinder bei der Bewältigung der erlebten Gewalt- und Trennungssituation.
  • Hilfe und Unterstützung der Frauen und ihrer Kinder bei der Existenzsicherung, bei Behördengängen und bei der Alltagsorganisation und -bewältigung.
  • Case Management im Bereich des Sozialen Netzwerk in der Städteregion Aachen, sowie den Heimatorten der Schutzsuchenden Frauen (Polizei, Jugendamt, Ämter, insb. Jobcenter, Beratungsstellen, Kliniken etc.)
  • Unterstützung bei der Entwicklung tragfähiger Perspektiven und deren praktischer Umsetzung
  • Administrative Tätigkeiten im Bereich des Berichtswesens und der Antragsstellung
  • Hausorganisation und Hauswirtschaft
  • telefonische Rufbereitschaftsdienste (auch am Wochenende) mit 24 Stunden Erreichbarkeit
  • Anleitung und Begleitung von Praktikanten

 

Ihr Profil

Sie …

  • haben einen abgeschlossenen pädagogische Hochschul- oder Fachhochschulabschluss mit staatlicher Anerkennung
  • bringen Fachwissen – insbesondere zum Thema häusliche Gewalt – und gerne Berufserfahrung mit
  • verfügen über Trauma- und kultursensible Beratungskompetenzen
  • verfügen gern über Fremdsprachenkenntnisse oder eine therapeutische Zusatzausbildung
  • haben einschlägige Rechtskenntnisse des SGB II, VIII, XII, Aufenthaltsrechts und des Ausländerrechts, sowie GewSchG
  • Ihnen ist Berichtswesen bekannt und Sie können diverse Antragsarten stellen (Bsp. ALG II, HzE Antrag, Kindergeld)
  • engagieren sich für von gewaltbetroffene Menschen und sind offen gegenüber Menschen mit unterschiedlichen kulturellen und sprachlichen Hintergründen
  • Sind in der Lage Hilfeprozesse strukturierend zu gestalten
  • Sind Team-, Konflikt-, und Kooperationsfähig
  • arbeiten selbstständig und organisiert
  • sind aufgeschlossen und bereit, sich auf Neues einzulassen
  • sind zuverlässig und flexibel
  • weisen Belastbarkeit und Ausdauer auf
  • verfügen über hohe kommunikative Fähigkeiten und diplomatisches Geschick
  • haben ein Sicheres Auftreten und Durchsetzungsvermögen 
  • freuen sich auf eine Mitarbeit in einem engagierten und humorvollen Team
  • sind kreativ und wollen die Arbeit aktiv mitgestalten
  • verfügen über versierte EDV-Kenntnisse / MS-Office
  • sind Inhaber eines Führerscheins der Klasse B und bestenfalls im Besitz eines eigenen PKWs

 

Was Sie erwartet

Wir bieten Ihnen …

  • Vergütung nach BAT-KF einschließlich Zusätzlicher Altersversorgung
  • Ein anspruchsvolles und sehr interessantes Arbeitsgebiet in einem multiprofessionellem  Team
  • Flexibilität und Gestaltungsmöglichkeiten in Ihrer Arbeit


Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bevorzugt per Mail an: wallraff@diakonie-aachen.de

oder auf dem Postweg:
Diakonisches Werk im Kirchenkreis Aachen e.V.
z.H. Frau Wallraff, Otto-Wels-Str. 2b, 52477 Alsdorf
Haben Sie noch Fragen? Dann rufen Sie uns gerne an unter 02404/949596

So erreichen Sie uns

Diakonisches Werk im Kirchenkreis Aachen e.V.
Frère-Roger-Straße 2 - 4
52062 Aachen
0241 / 40 103 0
0241 / 40 103 15
info@diakonie-aachen.de