21.06.2021

Tablets sollen Deutschkurse weiterhin ermöglichen

Die Werkstatt der Kulturen bittet um Spenden, um ihre Arbeit fortzuführen - Projekt #tabletsfüralle gestartet

Die „Werkstatt der Kulturen“ hat die Spendenaktion „#tabletsfüralle“ ins Leben gerufen: Vorläufiges Ziel ist es eine Finanzierung für zunächst 30 Tablets, welche die Besucher der angebotenen Kurse bekommen können. Dadurch soll die Teilnahme überhaupt erst wieder ermöglicht werden.

Um die Geräte optimal zu nutzen, wird die „Werkstatt der Kulturen“, nach Abarbeitung der Warteliste, zugleich verstärkt neue Bewerber aufnehmen. Dabei wird ein Minimum von 200 neuen Teilnehmenden angestrebt.

Jeder kann spenden unter:
Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie im Kirchenkreis Aachen
IBAN: DE96 3905 0000 1071 6028 64
BIC: AACSDE33XXX
Stichwort: "Tablets"

Ohne Tablet kein Bildungsangebot

Normalerweise hat die Werkstatt der Kulturen die Kapazitäten, um in einem Jahr mehr als 200 Personen Deutsch beizubringen. Durch die Pandemie sind die Mitarbeitenden jedoch nicht mehr in der Lage das Bildungsangebot zu erhalten, da es nicht erlaubt ist, sich in Präsenz mit den Sprachkurs- und Integrationskursteilnehmenden zu treffen.

Was für die Veranstalter eine Unannehmlichkeit darstellt, ist für alle, die – unter Umständen sogar vergeblich – auf eine individuelle Teilnahmemöglichkeit, aber auch auf den erneuten Beginn der Kurse überhaupt warten, oft sehr viel belastender, schon durch den Zeitverlust als solchen, wobei ein Ende gar nicht abzusehen ist.

Die einzige Möglichkeit zur Veränderung dieser Situation, die zurzeit gesehen wird, besteht darin, die Kurse digital anzubieten. Hier fehlen jedoch auf Seiten der Teilnehmenden die benötigten Ressourcen, denn nur ein Bruchteil von ihnen verfügt über ein funktionsfähiges Tablet beziehungsweise einen Laptop.

Hilfe für Menschen mit Migrationshintergrund

Die „Werkstatt der Kulturen“ ist als multifunktionale Bildungs-, Begegnungs-, und Beratungseinrichtung im multikulturell geprägten Ostviertel, in den Räumlichkeiten der Nadelfabrik angesiedelt und gehört zum Diakonischen Werk des Kirchenkreises Aachen. Als vom BAMF zugelassener zertifizierter Integrationskursträger bietet sie Integrations- und Sprachkurse, Vorbereitungskurse sowie die Teilnahme an TANDEM-Sprachaustauschprogrammen, in denen Menschen unterschiedlicher Herkunft einander ihre jeweilige Muttersprache beibringen.

Zum Beratungsangebot gehören die Migrationsberatung für Erwachsene Zuwanderer (MBE) und lokale Flüchtlingsberatungseinrichtungen in Würselen und Herzogenrath. Für Begegnungen und gegenseitiges Kennenlernen, auch von Migranten und Einheimischen, bietet die Werkstatt der Kulturen ein Interkulturelles Begegnungszentrum (InZel) an.
Weitere Informationen auf www.diakonie-aachen.de/start/migration-und-integration/werkstatt-der-kulturen/

So erreichen Sie uns

Diakonisches Werk im Kirchenkreis Aachen e.V.
Reichsweg 30
52068 Aachen
0241 / 56 52 82 90
0241 / 56 52 82 99
info@diakonie-aachen.de