Aktuelles

Alle unter einem Schirm

Forster Seniorenberatung und Gemeinde der Auferstehungskirche feierten am Sonntag bei bestem Wetter mit „Jung und Alt“

„Glückwunsch, Glückwunsch, Glückwunsch!“ Mit diesen Worten lobte Bürgermeisterin Hilde Scheidt beim offiziellen Empfang zum Jubiläum der Forster Seniorenberatung (FSB) am Sonntag die gute Arbeit, die seit nunmehr 30 Jahren hier geleistet wird.

Gemeinsam mit Ehrenamtlichen, Mitgründer:innen, Vertreter:innen aus Stadt und Politik sowie  Netzwerkpartner:innen und vielen Besuchern wurde mit einem kleinen Rückblick auf die Geschichte, einer Verortung im Quartier und einem Blick in die Zukunft das 30-jährige Bestehen gefeiert. Dabei ist die FSB erst seit April 2021 in der Trägerschaft des Diakonischen Werkes Aachen. Von 1995 bis 2021 war der Verein Altenarbeit in Forst e.V. Träger der Forster Seniorenberatung.

Nach Corona bedingten Einschränkungen gab es nun eine Wiederbelebung der Veranstaltungen. Und auch die Einbeziehung des Quartiers ist der Leiterin der FSB, Ines Weidenhaupt, wichtig. Bereits das Jubiläum wurde im Schulterschluss mit dem Gemeindefest der Auferstehungskirche organisiert. Aber auch die Verknüpfung mit der evangelischen und der städtischen Kita sowie der Lebenshilfe zeigt deutlich, wie wunderbar hier ein inklusives Quartier gelebt wird.

Vorständin des Diakonischen Werkes Aachen, Heike Keßler-Wiertz, und Leiterin der FSB, Ines Weidenhaupt, sprachen in diesem Zusammenhang sowohl dem Mitbegründer Pfarrer Martin Obrikat, den Initiator:innen und langjährigen Leiterinnen Frau Mallmann und Frau Bitter sowie der zwischenzeitlichen Leitung Christa Lardinoix sowie den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern der FSB einen großen Dank aus. Der Gitarrist Niklas Renner begleitete den Festakt an der Gitarre mit Stücken von Isaac Albeniz und Francisco Tárrega.

Zahlreiche Angebote in der Forster Seniorenberatung

Wichtig ist, sich an den Bedarfen der Klient:innen zu orientieren, erinnerte Bürgermeisterin Hilde Scheidt und stellte dabei fest, dass es im Gegensatz zu früher mittlerweile eine neue Generation von Senior:innen gibt, die durchaus aktiv ist und auch im Alter noch einiges erleben möchte. Da stünde dann auch einem Disko-Abend nichts im Wege, so Hilde Scheidt.

An Angeboten mangelt es in der Forster Seniorenberatung tatsächlich nicht: Vom Frühstückstreff, über kreative Fotografie, Patchworkgruppe, Sportangebote, journalistisches Schreiben oder die Forster R(Auszeit), ein Angebot für dementiell veränderte Menschen und deren Angehörige – um nur einige der zahlreichen Kursangebote zu nennen – hier ist sicher für jeden was dabei. Und auch wer mal Hilfe benötigt, wird sie beim Nachbarschaftshilfetelefon finden.

Viele Angebote für „Jung und Alt“ bei bestem Wetter

Einige der Angebote der Forster Seniorenberatung konnten die Besucher des Festes auch live erleben: Die Oma Clique lud alle Interessierten zum Bingo-Spiel ein, bei der Patchwork-Gruppe konnte man wunderschöne Taschen, Decken, Körbe und andere Dinge kaufen, die in der gemeinsamen Arbeit in der Gruppe entstanden sind. Und als schöne Erinnerung an einen besonderen Tag gab es bei der Fotogruppe „Blende Kreativ“ Portrait-Fotos zum Mitnehmen.

Auch draußen rund im die Auferstehungskirche gab es einiges zu erleben: beim Kindersachen-Flohmarkt lockten viele Spielsachen und Kleidung und luden – vor allem die jungen Besucher – zum Kaufen ein. Und bei Hüpfburg, Zauberer und vielen weiteren Spiel- und Kreativangeboten konnten die jüngeren Besucher:innen sich nach Herzenslust austoben und ausprobieren. Wer wollte, konnte sich auf dem Smoothie-Bike mit Spaß und eigener Muskelkraft einen Smoothie selbst erstrampeln. Aber auch für alle anderen hielt das Fest Erfrischungen und kulinarische Genüsse bereit. Und nicht zuletzt konnten beim gemeinsamen Singen alle kleinen und großen Besucher:innen die Stimmen erheben.

 

Alle Angebote und Infos rund um die Forster Seniorenberatung finden Sie hier:
https://www.diakonie-aachen.de/angebote/seniorinnen/forster-seniorenberatung

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 91

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90