Aktuelles

Anneliese Neumärker - Pionierin im Pfarramt in Zweifall

Aufschlussreicher Gesprächsabend anlässlich der Ausstellung im Gemeindezentrum Kornelimünster


Leben und Wirken von Anneliese Neumärker, Schulreferentin der Kirchenkreise Aachen und Jülich und Leiterin des Hromádka-Hauses in Zweifall von 1968 bis 1983, wurden anlässlich der in Kornelimünster bis zum 29.01.2017 gezeigten Ausstellung "Pionierinnen im Pfarramt" in einem Gespräch im Gemeindezentrum Kornelimünster dargestellt.

Teilnehmerinnen waren Prof. Dr. Dorothea Kuhrau-Neumärker (älteste Tochter) und Elfriede Kraschewski (ehemalige Mitarbeiterin im Schulreferat und im Hromádka-Haus). Die Gesprächsführung lag in den Händen von Pfarrerin Ute Meyer-Hoffmann, die zudem zeitgeschichtliche Ergänzungen beisteuerte.

Die Zuhörer erfuhren interessante Einzelheiten aus dem Lebensweg von Anneliese Neumärker, der sie aus ihrem Geburtsort Waldbröl über Bonn (Theologiestudium), Düsseldorf (1. und 2. Theologisches Examen), zurück nach Waldbröl (Vikarin) und Bad Godesberg (Landespastorin) und schließlich nach Zweifall führte. Auch ihr Einsatz für die Kirchen jenseits des Eisernen Vorhangs, insbesondere in Estland und Böhmen (1979 Ehrendoktorwürde der Coménius-Fakultät Prag) und für die Christliche Friedenskonferenz wurden gewürdigt.

Lebensdaten Anneliese Neumärker

Bildergalerie vom Gesprächsabend

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 91

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90