Aktuelles

Gelungene Kombination aus Ökumene und Musik beim Benefiz-Bigband-Konzert

Das Konzert zweier Schulbands erbrachte 588 Euro Spenden für den nächsten PoetrySlam der JuKi - Tolle Stimmung, laute Sounds und ein Ritt durch die Musikgeschichte

Das Benefizkonzert am 18. Januar in der Dreifaltigkeitskirche war ein großer Spendenerfolg. Die JuKi hieß als Gastgeberin zwei Schul-Bigbands willkommen: die Viktoria „Rythm&Brass“ unter der Leitung von Klaus-Dieter Hermsdorf und die „Pius Big Band“ des Pius-Gymnasiums, geleitet von Ulrich Brassel. Beide Ensembles spielten Lieder aus vielen Jahrzehnten und Genres: Von Metallica bis Michael Jackson war alles dabei. Die Besucher*innen aller Altersklassen waren begeistert, wippten und klatschten mit. Die Johanniter Hilfsgemeinschaft (JHG) begleitete den Abend kulinarisch.

Beim Benefizkonzert wurden Spenden gesammelt, um bei der Kulturveranstaltung „Slammer & Propheten“, dem PoetrySlam der JuKi, die Texte der Künstler*innen in Gebärdensprache übersetzen zu lassen. „Unser Motto ist „Kirche ist, was du draus machst“, kündigte Pia Schneider, Leiterin der JuKi, die Spenden an. „Und man kann nur was draus machen, wenn man auch versteht, worum es geht. Darum wollen wir die tolle Veranstaltung, bei der vor allem junge Slammer*innen lesen, für möglichst viele Leute erlebbar machen.“

Das Publikum in der gut besuchten Veranstaltung war großzügig und so kamen insgesamt 588 Euro Spenden zusammen. „Rundum gelungen und eine tolle Kombination aus Ökumene und toller Musik, die wiederholt werden muss“, war das Resümee von Martina Weichbrodt, der Vorsitzenden der Johanniter Hilfsgemeinschaft Aachen.

Der nächste PoetrySlam „Slammer & Propheten“, eine Kooperation mit dem SatzNachVorn e.V., mit Übersetzung in Gebärdensprache findet statt am Samstag, 11. März.

Text: Lilli Bornefeld & Pia Schneider

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90