Aktuelles

Bezaubernde Ferienspiele in der Lydia-Gemeinde

"Auf nach Hogwarts" hieß es für 40 Ferienspiel-Kinder in Herzogenrath - Zum Abschluss Ausflug nach Schloss Hoensbroek

Mit einem Zugticket  für den Hogwarts Express in der Hand, stürmen die zukünftigen Zauberlehrlinge den Bahnsteig 9 ¾ im Lukas-Gemeindezentrum. Noch ein letztes Mal winken und dann mit einem beherzten Schritt durch die „Backsteinmauer“ - 40 Kinder sind angekommen in Hogwarts, der besten Zauberschule überhaupt! Wer sich auskennt in der Harry Potter-Welt, der ahnt, was die jungen Zauberer und Hexen erwartet.

Die Spannung steigt, als der sprechende Hut verkündet, zu welcher Hausgruppe man gehört: Ravenclaw, Hufflepuff, Slytherin oder Gryffindor. “Bitte, sag Ravenclaw”, flüstert Erik, er möchte unbedingt mit seinem Freund in einer Gruppe sein. Jubel, es hat geklappt, der sprechende Hut ist schlau und hat bei Erik und seinem Freund „Ravenclaw“ als Hausgruppe genannt.

Wer gewinnt den Hauspokal?

Jede Gruppe hat einen oder zwei erfahrene jugendliche Zauberschüler, die wissen wo es lang geht. Als erstes brauchen die neuen Schüler und Schülerinnen einen eigenen Umhang aus schwarzem Samt und einen selbst gefertigten Zauberstab. Perfekt ausgestattet kann der erste Zauberunterricht beginnen: „Abrakadabra Hix Hex“ schallt es im Chor und die Luftballoneulen fliegen mit Schneeeule Hedwig hoch in die Luft.

Der nächste Tag wird eine echte Herausforderung. Es gilt zauberhafte Hausaufgaben zu erledigen. Welche Gruppe gewinnt den Hauspokal?

Da wird der Schwebezauber „ Wingardium Leviosa“ geübt, damit der Ball sicher zum Ziel schwebt. Die Flugstunde auf dem Besen ist besonders knifflig, denn während des Fliegens muss der Quaffel in den Korb geworfen werden. Charlotte gelingt das gleich beim ersten Wurf, aber die anderen müssen noch fleißig üben.

Hufflepuff!

Die Hausaufgabe „Tränke brauen“ klingt einfach, wären da nicht die Etiketten auf den Zutaten durcheinandergeraten. Eine gute Nase und ein sicherer Geschmack helfen Ordnung in das Chaos zu bringen. 
Eine schwarze Spinne ist aus dem Wald gekrochen und kann nur mit dem Schockzauber besiegt werden. Beim Schockzauber müssen drei Bälle ins Schwarze treffen. Verflixt, ist das schwer. Kräuterkunde und die Pflege magischer Kreaturen stehen ebenfalls auf dem Programm, bevor es die wohlverdiente Mittagspause gibt. Am Nachmittag steht fest: Den Hauspokal hat Hufflepuff gewonnen. Glückwunsch!

Im Briefkasten von Hogwarts ist ein Zettel mit einer rätselhaften Grafik gefunden worden. Ob die wichtig ist? Die Zauberschüler übertragen die Zeichnung in ihre Zauberbücher. Am nächsten Tag bestätigt sich, dass der Zettel wichtige Informationen enthält, die enträtselt werden müssen.

Magische Wurmtalwesen und wo sie zu finden sind

Böse Kräfte wollen die Zauberschule vernichten, dagegen hilft nur ein geheimer Zaubertrank. Mit Hilfe einer Schatzkarte machen sich die Kinder auf den Weg ins zauberhafte Wurmtal, wo sie unterwegs versteckte Rätsel finden. Jedes gelöste Rätsel verrät eine Zutat oder eine Mengenangabe für den Geheimtrank. Geschafft! Das Rezept ist komplett und der Zaubertrank wird an Ort und Stelle gebraut. Die Zauberschüler stärken sich sogleich mit dem grün-blauen Wundergetränk. Die Zauberschule ist gerettet!

Am Donnerstag wird das Abschlussfest in der Zauberschule vorbereitet. Schwebende Kerzen schmücken den Saal, manche Zauberschüler bereiten einen Quiz vor, andere schreiben eine Ausgabe vom Tagespropheten und in der verborgenen Geheimkammer üben einige die besten Zaubertricks. „Mmh, die sehen aber lecker aus“, Gabriele bestaunt die essbaren Zauberhüte, die liebevoll mit Zuckerperlen verziert wurden.

Von Hogwarts in die weite Welt

Neugierig versammeln sich Eltern und Geschwister zur Aufführung der Zauberschüler*innen im großen Saal. „Abrakadabra, Hix Hex…“ den Refrain vom Ferienspiellied singt beim dritten Mal der ganze Saal fröhlich mit. Nur Zaubern können die Besucher nicht, das überlassen sie den Zauberlehrlingen. Erstauntes Ah und Oh, als kleine Bälle offensichtlich mit Zauberkraft durch Becher wandern können und festgeknotete Gummis von Geisterhand ihren Ort wechseln.

Beim Quiz erweisen sich die Eltern als sehr erfahren und finden fast immer die richtigen Lösungen. Applaus für alle, aber besonders für die Teamerinnen und Teamer, die diese Woche möglich gemacht haben! Heute schließt die Zauberschule Hogwarts ihre Tore, einen essbaren Zauberhut gibt es noch für jedes Kind mit auf den Weg.

Alles vorbei? Nein, wir sehen uns doch am nächsten Morgen beim Ausflug zum Schloss Hoensbroek wieder und dann gibt es ja schon die Aussichten auf die nächsten Ferienspiele 2023, wenn es heißt „ Auf in die Welt, wir gehen auf Safari!“.

 

Video der Ferienspiele

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90