Aktuelles

Damals verfolgt - heute vergessen?

Veranstaltung zum Holocaust-Gedenktag in Schleiden - Schülerinnen und Schüler präsentieren ihre Werke zum Gedenktag in der Aula des Gymnasiums

Im Jahr 1996 hat der damalige Bundespräsident Dr. Roman Herzog im Zuge des Nachdenkens über den 50. Jahrestag des Kriegsendes den 27. Januar - der Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz- in unserem Land zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus erklärt. Schon seit vielen Jahren gibt es in der Region Aachen zu diesem Tag eine besondere Veranstaltung. Unter der Trägerschaft der Volkshochschule Aachen und des Evangelischen Kirchenkreises Aachen präsentieren Jugendliche die Ergebnisse ihrer Auseinandersetzung mit diesem Thema.

Ökumenischer Gottesdienst und Gedenkveranstaltung

Die Veranstaltung wird in diesem Jahr erstmals in Schleiden stattfinden in Kooperation mit dem Städtischen Gymnasium. Am Sonntag, den 27. Januar 2013 findet um 11.00 Uhr in der Ev. Kirche Schleiden ein zentraler ökumenischer Gottesdienst zum Holocaust-Gedenktag statt. Ab 12:00 Uhr besteht die Möglichkeit zu einem Mittagsimbiss im Foyer des Städtischen Gymnasiums. Um 12:30 Uhr bis ca. 16:00 Uhr findet die eigentliche Gedenkveranstaltung in der Aula des Städtischen Gymnasiums, Blumenthaler Straße 7 statt.

Schüler präsentieren Arbeiten zum Holocaust

Nach einem Grußwort von Bürgermeister Udo Meister werden Arbeiten von Schülerinnen und Schülern aus der Region präsentiert, so z.B. von der Realschule Schleiden und vom Berufskollegs Eifel/Kall, sowie die Ergebnisse des Projektkurses des Städtischen Gymnasiums Schleiden über "Spuren jüdischen Lebens im Umkreis des Täterortes Vogelsang". Auch das "Eifeler Bündnis gegen Rechts", der Arbeitskreis "Judit. H" sowie der Arbeitskreis "Stolpersteine Gemünd" werden ihre Arbeit vorstellen. Den Abschluss des Nachmittags bildet gegen 15.30 Uhr ein kultureller Beitrag von Schülern des Anne-Frank-Gymnasiums, Aachen. Moderiert wird der Nachmittag von Pfarrer Schumacher und Dr. Nicole Ehlers von der VHS Aachen.

(Text und Foto: Erik Schumacher)

<link file:586 download file>Veranstaltungsplakat zur Holocaust-Gedenkveranstaltung in Schleiden

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 91

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90