Aktuelles

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit

21.03.2022, 19 Uhr, Desinformation und Propaganda auf Social Media seit Beginn des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine. Mit Andre Wolf, Theologe und aktiv bei "Mimikama" in Wien.

Die Auswirkungen des Ukrainekrieges machen sich auch auf Social Media bemerkbar. Nutzer*innen kommen verstärkt in Kontakt mit Desinformation und Propaganda und nicht jede Falschnachricht lässt sich schnell entlarven. Der Abend mit André Wolf, Pressesprecher bei Mimikama, einem Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch, möchte dazu Handwerkszeug geben.

Social Media begünstigt die schnelle Verbreitung von Informationen, gleichzeitig gibt es kaum eine Filterfunktion, die vor Falschmeldungen oder Propaganda schützt. Diese Funktion liegt am Ende bei den Leserinnen und Lesern selbst. Umso wichtiger ist es, nicht einfach nur Propaganda und Desinformation zu erkennen, sondern auch deren Mechanismen zu verstehen.

So setzen sie bei ihrer Verbreitung z.B. auf Emotionen wie Angst. Dementsprechend ist es wichtig, mit unbekannten und verängstigenden Inhalten umgehen zu können. Denn nicht jede Informationsquelle ist so vertrauenswürdig, wie sie den Anschein macht. Auch der richtige Umgang mit Suchmaschinen und der Vergleich von Informationen kann dazu beitragen, Desinformation und Propaganda zu entlarven.

André Wolf macht an diesem Abend mit solchen unterschiedlichen Strategien bekannt. Mimikama arbeitet bei seinen Faktenchecks auf internationaler Ebene in dem europäischen Netzwerk EDMO zusammen. Dieses Netzwerk zielt darauf, Desinformationen zu bekämpfen und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft und die Demokratie sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene zu analysieren. Mimikama und EDMO haben entsprechend seit Beginn des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine eine Übersicht zu den häufigsten viralen Falschmeldungen und Desinformationen veröffentlicht.

Zur Person:
Andre Wolf hat Theologie studiert und arbeitet in Wien bei Mimikama, einem Verein zur ­Aufklärung von Internet­missbrauch – anfangs ehrenamtlich, seit 2015 im Hauptberuf. Auf www.mimikama.at stellt der Westfale Falschnachrichten richtig. 2021 erschien sein Buch "Angriff auf die Demokratie" in der edition a. In der aktuellen Ausgabe von „chrismon“ können Sie ein Interview mit André Wolf abrufen: https://chrismon.evangelisch.de/artikel/2022/52390/wie-mimikama-gegen-falschnachrichten-im-internet-kaempft

Eine Kooperation mit dem Evangelischen Forum Bonn, der Evangelischen Erwachsenenbildung im Kirchenkreis An Sieg und Rhein und dem Evangelischen Erwachsenenbildungswerk im Kirchenkreis Aachen

Die Teilnahme ist kostenlos.
Für die Videokonferenz nutzen wir die Zoom-Software.

Hier geht es zur Anmeldung/Registrierung:

https://eu01web.zoom.us/webinar/register/WN__4lWFEMnTamcQ1PZFvCTtw

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 91

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90