Aktuelles

Die Kreissynode hat begonnen

Delegierte aus Kirchengemeinden und Einrichtungen tagen am Freitag und Samstag im Ökumenischen Gemeindezentrum in Stolberg - Schwerpunktthema in diesem Jahr: "Gebäude"

Die Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Aachen hat am Freitagnachmittag mit einem Gottesdienst im Ökumenischen Gemeindezentrum Frankental in Stolberg begonnen. Bei der Kreissynode kommen - normalerweise einmal pro Jahr - mehr als hundert Vertreterinnen und Vertreter der Kirchengemeinden zusammen und fassen gemeinsam wichtige Beschlüsse und tauschen sich aus. Schwerpunkt-Thema in diesem Jahr ist das Thema "Gebäude". Hintergrund dessen ist, dass die Evangelische Kirche im Rheinland sich zum Ziel gesetzt hat, alle selbst genutzten Gebäude bis 2035 treibhausgasneutral zu betreiben. Alle Kirchengemeinden, Kirchenkreise und die Landeskirche selbst sind nun verpflichtet, ihren Gebäudebestand zu analysieren und bis 2027 eine Gebäudebedarfsplanung zu erstellen. Dies betrifft auch den Evangelischen Kirchenkreis Aachen und seine neun Gemeinden – von Baesweiler im Nordkreis bis Blankenheim in der Eifel.

Wichtige Tagesordnungspunkte am Freitag waren unter anderem die Aussprache über den Jahresbericht 2023 des Superintendenten, Pfarrer Hans-Peter Bruckhoff, und die Verabschiedung des Kirchenkreis-Haushalts für das Jahr 2024.

Kontakt

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90

Andreas Schäffer

Ehrenamtlicher Vorstand

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90