Aktuelles

"DJ Wack Daniels" gewinnt Contest in der Dreifaltigkeitskirche

Dritte "Church pARTY" begeistert mit Bässen und Elektroklängen - Besucherzahl steigt - Nächstes Event für Januar geplant

Laute Bässe und spektakuläre Lichteffekte in einer Kirche - mittlerweile ist der Anblick nicht mehr ganz fremd. Denn zum dritten Mal hat in der Dreifaltigkeitskirche in Aachen eine "Church pARTy" für junge Leute stattgefunden. Und dieses Mal stand alles im Zeichen der Musik: Beim DJ-Contest traten fünf Nachwuchs-DJs an, um in der evangelischen Kirche aufzulegen. Profi-DJ Simon Hard kürte dann gemeinsam mit dem Publikum die Gewinner.

Jugendkirche in Aachen

"Die Idee hinter der 'Church pARTy' finde ich super!", sagte Hard. Und seiner Meinung nach gebe es keinen besseren Ort für eine Party als die Dreifaltigkeitskirche: "Die Ausstrahlung dieses Gebäudes ist toll. Hier haben die Jugendlichen einen Ort, an dem sie tolle Parties feiern können!". Und nicht nur das: Die Dreifaltigkeitskirche soll schon möglichst bald auch für Jugendgottesdienste und als Raum zur kreativen Entfaltung zur Verfügung stehen. Denn die "Church pARTy" soll dazu beitragen, in Aachen entstehen zu lassen,was es in vielen anderen Städten bereits gibt: eine eigene Jugendkirche. Dort sollen Jugendliche die Möglichkeit bekommen, eine eigene Form von Gottesdiensten zu feieren, gestaltet von Jugendlichen für Jugendliche.

Nächste Veranstaltung im Januar

"Man erkennt schnell, dass hier etwas wächst", sagte Guido Hinz, der für die evangelische Gemeinde ehrenamtlich im Mitarbeiterkreis der Jugendkirche aktiv ist. Die Besucherzahlen steigen mit jeder Veranstaltung. Und die Jugendlichen, die bei der "Church pARTy vol. 3" dabei waren, feierten, tanzten und hatten sichtlich Spaß. Aus diesem Grund sei bereits für den 5. Januar 2013 die nächste Veranstaltung geplant, verriet Guido Hinz: "Es ist wichtig, in relativ kurzen Abständen Veranstaltungen durchzuführen. Nur so kann sich die Idee der Jugendkirche rumsprechen und ein Stammpublikum bilden."

"DJ Wack Daniels" darf dem Profi über die Schulter schauen

Sieger des DJ-Wettbewerbs wurde am Samstag der 17-jährige Schüler Daniel Wackers, alias "DJ Wack Daniels". Seit drei Jahren ist er bereits in Aachen als DJ aktiv. Er habe den Contest gewonnen, weil er eine sehr gute Song-Auswahl getroffen habe, die super auf das Publikum abgestimmt war, und weil er auch technisch gut gemixt und sein Equipment fast professionell genutzt habe, erläuterte Guido Hinz. "Er hatte auch die vollste Tanzfläche, den meisten Applaus und hat eine tolle Stimmung verbreitet!" Als Preis für den Sieg erhält Daniel nun ein Coaching mit Profi Simon Hard und darf diesen zu einer größeren Veranstaltung begleiten, ihm über die Schulter schauen und vielleicht sogar einiges selber machen.

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 91

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90