Aktuelles

Erste Benefiz-Kleidertauschparty der JuKi war ein voller Erfolg

Verbindung von Mode und Spenden in der Dreifaltigkeitskirche

Die Junge Kirche Aachen hat bei ihrer ersten Kleidertauschparty in der Dreifaltigkeitskirche am vergangenen Samstag mehr als 500 Euro für die Frauenhilfsorganisation Solwodi gesammelt. Bei einer Kleidertauschparty bringt jeder Kleidung mit, die nicht mehr gefällt oder passt, und tauscht sie gegen andere mitgebrachte Kleidungsstücke aus.

Da in der Jungen Kirche Geld für Solwodi („Solidarity with women in distress“) gesammelt werden sollte, erbaten die Veranstalter für jedes mitgenommene Kleidungsstück eine Spende nach eigenem Ermessen. Eine Solwodi-Mitarbeiterin war vor Ort und informierte über die Arbeit ihrer Einrichtung. Die Hilfsorganisation wurde 1985 von der Diakonisse Lea Ackermann gegründet, um vor allem jungen Frauen aus Afrika und Osteuropa zu helfen, die mit falschen Versprechungen nach Deutschland gelockt werden. Solwodi unterstützt bei Behördengängen, hilft bei der Wohnungs- und Jobsuche, beim Ausstieg aus der Prostitution und bietet den Frauen neue Perspektiven.

Das JuKi-Team mit fünf Frauen im Alter von 14 bis 29 Jahren hatte sich zum Ziel gesetzt, Spaß am Kleidertausch und Hilfe für eine gute Organisation zu verbinden. Und das hat geklappt: Insgesamt 45 Besucher im Alter von 13 bis 75 Jahren kamen zur Kleidertauschparty der JuKi und erfreuten sich an neuen Kleidungsstücken, leckeren Waffeln und Getränken.

Die nächste Tauschparty für einen guten Zweck in der Dreifaltigkeitskirche ist für August geplant.

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 91

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90