Aktuelles

Euregionale Ökumenische Konferenz zum Thema Einsamkeit

Per zoom kann am 19. März, 9 - 13 Uhr, teilgenommen werden - Anmeldung bis 8. März möglich

Gelegenheit zum Austausch und gemeinsamen Lernen bieten die jährlich stattfindenden "Euregionalen Ökumenischen Konferenzen". Das sind Studientage, die offen sind für alle und sich mit einem spirituellen oder diakonischen Thema beschäftigen, das grenzüberschreitend von Interesse ist.

Euregionale Ökumenische Konferenz 2021
Freitag, 19. März 2021
9.30 – 13 Uhr

In digitaler Form per zoom.

Zum Thema

„Einsamkeit“ - Darüber spricht man doch nicht, oder?
Eigentlich sollte die Konferenz 2020 stattfinden und musste kurzfristig wegen des Lockdowns im März abgesagt werden. Das Thema werden wir auch für 2021 beibehalten, denn es ist in der Pandemiezeit aktueller denn je. Einsamkeit gehört zum Menschsein, aber Einsamkeit ist nicht gleich Einsamkeit: Einsamkeit kann selbst gewählt sein, aber auch unerträglich und eine Not sein. Obwohl es noch nie so leicht war wie heute, mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen, vereinsamen Menschen und werden darüber sogar krank. Einsamkeit ist ein Hauptproblem in der Gesellschaft.

Was sind die Ursachen für die Entstehung und die Zunahme von Einsamkeit? Wann und warum empfinden wir Einsamkeit als wohltuend oder als belastend? Macht unser modernes Leben Menschen einsam? Sind Menschen in unseren Kirchen einsam?  Können wir es verhindern, dass Menschen vereinsamen? Kann christlicher Glauben helfen, mit der Einsamkeit auszukommen?

Diesen Fragen wollen wir im euregionalen Austausch nachgehen.

Referenten und Referentinnen aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland werden mit Vorträgen und Arbeitsgruppen das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Das detaillierte Programm mit Anmeldemöglichkeit finden Sie HIER.

Kontakt

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90

Andreas Schäffer

Ehrenamtlicher Vorstand

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90