Aktuelles

Evangelischer Kirchenkreis Jülich spricht sich ebenfalls gegen Wiederinbetriebnahme der belgischen Atomkraftwerksblöcke aus

Erklärung des Kreissynodalvorstandes des Evangelischen Kirchenkreises Jülich gegen den Beschluss, Atom-Reaktoren Tihange 2 und Doel 3 trotz erheblicher Beschädigungen wieder ans Netz gehen zu lassen

Neben dem Evangelischen Kirchenkreis Aachen hat sich auch der Kirchenkreis Jülich gegen das Wiederanfahren der beschädigten belgischen Atom-Reaktoren Doel 3 und Tihange 2 ausgesprochen. Der Kreissynodalvorstand des Evangelischen Kirchenkreises Jülich fordert die Betreibergesellschaft auf, den Beschluss zur Wiederinbetriebnahme zu überdenken. Den ganzen Text lesen Sie hier:

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 91

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90