Aktuelles

Fastenaktion "Augenblick mal! Sieben Wochen ohne Sofort"

Die jährliche Fastenaktion der evangelischen Kirche "7 Wochen Ohne" startet am Aschermittwoch, 1. März, und endet Karsamstag, 15. April

In der Fastenzeit ruft die 7-Wochen-Ohne-Aktion der Protestanten zum Verzicht auf Beschleunigung auf. Die Ungeduld gilt als ein Symbol der Moderne. Man darf vieles verlieren – nur nicht die Zeit. Alles muss "sofort" erledigt werden, das Sich-Zeit-Lassen passt nicht mehr in die Schnell-Lebigkeit unserer modernen Kommunikationsmöglichkeiten. Die Beschleunigung aller Dinge scheint eine der Triebfedern menschlicher Existenz zu sein. Je schneller, desto erfolgreicher.

"Eile mit Weile" heißt dagegen die Devise der Entschleunigungskur in den vierzig Tagen zwischen Aschermittwoch und Ostern. „7 Wochen Ohne“ liefert täglich passende Bibelstellen zum Innehalten. Alles hat seine Zeit, verspricht der Prediger in der ersten Woche. Um die Zeit für schwierige Entscheidungen geht es in der zweiten Woche. Mal nicht funktionieren, nicht Maschine sein, sondern Mensch - das musste sich übrigens auch die fleißige Marta von Jesus sagen lassen: Sie hatte ihre Schwester Maria angemault, weil die nicht in der Küche half, sondern mit Jesus rumsaß und sich unterhielt. Und Jesus sagte: „Maria hat den guten Teil erwählt.“

Pause machen, mal durchatmen - Anregungen liefern Bücher, Fastenkalender und Themenhefte zum Bestellen und der Wochenimpuls als Fastenmail oder die App zum Download:

<link http: www.7-wochen-ohne.de>www.7-wochen-ohne.de

TV-Tipp:
Der Eröffnungsgottesdienst zur Fastenaktion findet am Sonntag, 5. März, um 9.30 Uhr in der Frankfurter Gethsemanekirche statt und wird im ZDF live übertragen.

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 91

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90