Aktuelles

Ferienspielkinder reif für den "Oscar" und den "Walk Of Fame"

Ferienfreizeit der Evangelischen Kirchengemeinde Würselen trotzte dem Regen - Mit Kinnmännchen eigene Filme gedreht - Vorführung im "Metropolis"-Kinosaal

Wen juckt schon der Regen, wenn man reif für den "Oscar" und den „Walk Of Fame“ ist? Das dachten sich elf junge Betreuerinnen und Betreuer der Evangelischen Kirchengemeinde Würselen, die sich unter der Leitung von Jugendreferentin Dorothea Schui etwas ganz Besonderes für die Ferienspiele ausgedacht hatten. In vier Gruppen aufgeteilt, stand für die 35 Ferienspiel-Kinder ein großer Filmdreh auf dem Programm. Als Preise winkten den Teilnehmern gebackene, goldene, zuckerguss-glasierte Oscars und eine Verewigung mit Handabdrücken in Gips für den Walk Of Fame.

"Kinnmännchen" spielen in Horrorfilm, Musical, Krimi und Komödie

Doch die Trophäen gab es erst zum Schluss der einwöchigen Ferienfreizeit. Montags verbrachte die Gruppe Zeit damit, am Drehbuch zu feilen, Requisiten zu planen und Rollen zu verteilen. Dienstag war Drehtag. Wie bei den Profis mit Filmteam-Ausweis mit Bild ausgestattet, gingen die jungen Regisseure und Schauspieler in den kreativen Prozess – auf Video entstanden sogenannte „Kinnmännchen-Videos" für die verschiedenen Film-Genres.

Das „Kinnmännchen“ war eine beseelte Figur und in der Lage, den Wetterbericht (Sparte Horror), ein Lied (Musical), einen Witz (Komödie) oder sogar das Auffinden einer entführten Person durch Pippi Langstrumpf (Krimi) zu erzählen. Dazu war es nötig, die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem Tuch abzudecken, so dass nur noch Kinn und Nase herausragten – wenn das Kinn mit Augen und Nase verziert waren, war die Verwandlung perfekt: der Mund sprach, die Figur war geschaffen.

Premiere im Gemeindesaal

Die Vorführung der Previews mittwochs im plüschigen echten Kinosaal des „Metropolis“ war eine gelungene Abwechslung zum nassgrauen Wetter draußen, zudem auch noch ein spannendes Quiz zu lösen war. Die Premieren fanden schließlich am Donnerstag auf Großleinwand im Gemeindesaal statt – Ruhm und Ehre folgten mit den Oscars und dem Walk Of Fame.

Freitags wagte sich die Gruppe dann noch zu einem Ausflug. Alle besuchten das Discovery-Museum „Continium“ in Kerkrade. Im Time Warp-Theater des Museums startete die Gruppe mit einer filmischen Zeitreise, bevor es viel zu entdecken gab: zum Beispiel das größte begehbare Gehirn der Welt und Stationen, an denen die Sinne erprobt werden konnten.

(Text: Dorothea Schui)

<link http: www.wuerselen-evangelisch.de external-link-new-window external link in new>Zur Internetseite der Evangelischen Kirchengemeinde Würselen

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 91

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90