Aktuelles

Fortbildung: Besuchshund im Seniorenheim

Radiobericht über die Schulung in Aachen - Fünf Teilnehmende haben den Kurs im April und Mai besucht

An zwei Wochenende im April und Mai hat die Aachener Initiative "Engagiert Älter werden" in Kooperation mit der Hundeschule "mit Hunden" und dem Seniorenzentrum Haus Hörn fünf Teilnehmende darin ausgebildet, mit ihren Hunden zukünftig Altenheime zu besuchen und damit eine besondere Art der Zuwendung, Wärme, Trost und Freude in die Zimmer zu bringen.

"Himmel und Erde", das Magazin der Kirchen in den NRW-Lokalradios, hat die Leiterin und Hundetrainerin Gunhild Großmann an einem Ausbildungstag begleitet und berichtet in einem aktuellen Radiobeitrag über Inhalte und Erfolge dieses ganz besonderen Hundetrainings.

Denn Hunde gehen vorbehaltlos auf uns Menschen zu, können aufmuntern, aktivieren und beruhigen. Alte, einsame und demenzbetroffene Menschen reagieren besonders auf das nonverbale Ausdrucksverhalten von Hunden. Gefühle und Erinnerungen lassen sich durch die Hunde aktivieren und die Lebensfreude steigern. Der Hund kann alleine durch seine Anwesenheit Brücke sein für Gespräche und für emotional positive Zeit miteinander.

Inhalte der Qualifizierung sind

  1. Rechtliche Grundlagen, Hygiene, Gesundheit
  2. Körpersprache des Hundes
  3. Führung des Hundes
  4. Auslastung, Beschäftigung des Hundes
  5. Einsatzbereich Altenheim, Seniorenheim
  6. Alte Menschen im Seniorenheim: Pflegebedürftigkeit, Demenz, ...
  7. Beschäftigungsideen für Besuche, Training mit Hunden
  8. Haltung & Kommunikation für Besuche

Für Teilnehmer*innen, die sich anschließend für ein mindestens zweijähriges ehrenamtliches Engagement verpflichten, ist diese Schulung kostenfrei, ohne ehrenamtliches Engagement kosten die fünf Tage 550 Euro.

Kontakt

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90

Andreas Schäffer

Ehrenamtlicher Vorstand

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90