Aktuelles

Gedenken an verstorbene Drogengebraucher*innen

Suchthilfe Diakonie und Ev. Christusgemeinde gestalteten gemeinsam Gedenkfeier am 21. Juli - Motto: "Another day in paradise"

„Another day in paradise“ von Phil Collins- eine passende Auswahl? Ja, durchaus. Es geht in dem Song darum, einander wahrzunehmen, nicht wegzuschauen, sich zu begegnen. Pfarrerin Annegret Helmer von der evangelischen Christusgemeinde Alsdorf, Würselen, Hoengen-Borichweiden, hat es in ihren Gedanken für die Andacht passend formuliert: „Es gibt immer etwas, was ich tun kann. Es gibt immer etwas, was ich sagen kann – auch wenn mir die Worte fehlten. Ein Blick, ein Lächeln, eine Begegnung, die ich zulasse.“

Lichter gegen das Vergessen

In Vorbereitung der Gedenkfeier wurden von Klient*innen selbst Kerzen gegossen, die während der Andacht in Gedenken an Verstorbene angezündet wurden.

Gedenken, Aktion und Begegnung

Und so fanden sich am 21. Juli 2022 um 11 Uhr im Café Baustein der Suchthilfe Diakonie Besucher*innen, Klient*innen, Angehörige und Mitarbeitende ein um gemeinsam den verstorbenen Drogengebraucher*innen zu gedenken.
Im Anschluss beteiligten wir uns an der bundesweiten Aktion zum Gedenktag und formten eine Menschenkette, um unsere Verbundenheit auszudrücken, bevor es bei einer leckeren Suppe die Möglichkeit zum Austausch und Verweilen gab.

Text und Fotos: Stefanie Gammel / Annegret Helmer

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90