Aktuelles

Gemeindefusion startet am 1. Januar

Die Ev. Christusgemeinde informiert alle Gemeindemitglieder mit einem Flyer - Herzliche Einladung zum Festgottesdienst am 15. Januar

In den nächsten Tagen werden rund 10.000 evangelische Haushalte im Aachener Nordkreis Post bekommen: Alle Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinden Alsdorf, Würselen und Hoengen-Broichweiden werden in einem sechsseitigen Flyer darüber informiert, dass die drei Gemeinden zum 1. Januar 2017 zu einer neuen gemeinsamen Gemeinde mit dem Namen Ev. Christusgemeinde Alsdorf-Würselen-Hoengen-Broichweiden fusionieren. Damit werden sie zukünftig nur noch als eine Gesamtgemeinde – gleichwohl an den vertrauten Standorten und mit den vertrauten Ansprechpartnern – auftreten.

Für aktive Gemeindemitglieder, die Gottesdienste, Gruppenangebote oder sonstige Veranstaltungen ihrer Kirche wahrnehmen, ändert sich wenig bis nichts. Sämtliche Angebote in den vier Kirchen und Gemeindehäusern bleiben bestehen, und auch die Leistungen der Familienzentren in Alsdorf und Würselen bleiben unverändert. Aber es gibt zahlreiche Vorteile, die dieser Schritt mit sich bringt, um auf den demographischen Wandel angemessen reagieren zu können. So kann nun eine volle Pfarrstelle neu besetzt werden als notwendige Ergänzung des bisher vierköpfigen Pfarrteams aus Petra Hartmann und Dorothea-Elisabeth Alders (beide Hoengen-Broichweiden), Elisabeth Peltner (Alsdorf) und Harry Haller (Würselen). Und die Erreichbarkeit, die Seelsorge und die Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene der Gemeinde können so besser gewährleistet und Kräfte gebündelt werden.

Herzliche Einladung zum Festgottesdienst

Um die Fusion gebührend zu feiern, lädt die neue Christusgemeinde alle Gemeindemitglieder, Freunde und Gönner zu einem gemeinsamen Festgottesdienst am Sonntag, den 15. Januar 2017, um 16 Uhr in die Martin-Luther-Kirchen in Würselen, Bahnhofstraße, ein. Für den festlichen musikalischen Rahmen sorgen die Chöre der Gemeinde und der Posaunenchor Hoengen-Broichweiden. Anschließend sind alle Gäste zu einem Empfang im angrenzenden Gemeindesaal eingeladen. Parkmöglichkeiten sind im Parkhaus Klosterstraße zahlreich vorhanden.

Als Symbol der neu zusammenwachsenden Gemeinde wurde mit Bedacht der Baum gewählt, der gute Früchte trägt. Er steht zentral im neuen Gemeindesiegel, hinzu kommen Alpha und Omega, der erste und letzte Buchstabe im griechischen Alphabet, der ursprünglichen Sprache des Neuen Testaments. „Sie stehen für Gott, den wir in Jesus Christus als Beginn und Vollender unseres Glaubens bekennen, der jedem seine Liebe zusagt von Anfang bis zum Ende. Die Christusgemeinde will als Ev. Kirche am eigenen Ort heute mit Menschen das Wort und Licht Gottes lebendig und verantwortlich leben“, so Pfarrerin Alders. „Durch den Zuspruch Christi sind wir miteinander zuversichtlich auf diesem Weg unseres christlichen Glaubens verbunden. Christi Anspruch an uns ist es, dass unser Glaube auch gute Früchte trägt.“

Im Aufbau befindet sich derzeit noch die zukünftige gemeinsame Webseite unter der Internetadresse <link http: www.christusgemeinde-nordkreis-ac.de external-link-new-window external link in new>www.christusgemeinde-nordkreis-ac.de. Ein gemeinsamer Gemeindebrief wird voraussichtlich ab Mitte 2017 herausgegeben.

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 91

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90