Aktuelles

"Housing first" als Antwort auf die Nöte der Obdachlosigkeit - auch in Aachen?!

Mittwoch 8. März 18 Uhr

das bisherigen Stufenmodell - Idee von "Housing first" - Situation in Aachen

Im Vergleich zu 2018 befinden sich 2,6 % mehr wohnungslose Menschen in einer schlechten oder sehr
schlechten Lebenslage auf der Straße, in einem Zelt, Wohnmobil oder in einem Abrisshaus. Straßenwohnungslosigkeit kann als existenzielle Armutssituation betrachtet werden, die sich gegenüber 2018 noch einmal verschlechtert hat – auch in Aachen.

Bisher gilt das das zumeist bestehende Stufenmodell, in dem ein Umzug zwischen verschiedenen Wohnformen vorgesehen ist (wohnungslos / Nachtquartier / Übergangswohnen / eigene Wohnung). Das bedeutet zwar, dass auch hier am Ende die eigene Wohnung steht. Jedoch ist zumeist vorgesehen, dass mit dem Einzug in die eigene Wohnung auch die Unterstützung endet. Im Unterschied zu anderen Programmen müssen sich die Obdachlosen im Rahmen von „Housing First“ nicht durch verschiedene Ebenen der Unterbringungsformen für unabhängige und dauerhafte Wohnungen „qualifizieren“, sondern können direkt in eine „eigene“ Wohnung ziehen. Die 2022 veröffentlichte Studie der Katholischen Hochschule Aachen, von Dr. Markus Baum und anderen, mit dem Titel „Aachener Lebenswelten von Menschen in Wohnungsnot und -losigkeit“, stellt fest, dass Housing-first-Ansätze eine unmittelbare Hilfe für wohnungslose Menschen in Aachen wären.

Die Vorteile dieses relativ neuen Modells wollen wir an diesem Abend an best practice Modellen kennenlernen und Möglichkeiten für Aachen ausloten.

Mittwoch, 08.03.2023 18.00 - 19.30 Uhr

Haus der Evangelischen Kirche
Frère-Roger-Straße 8-10, Aachen

Referent:
Ralf Welter, Dipl.-Kfm., Dozent für Volkswirtschaftslehre an der FH Aachen und an der RWTH Aachen am IPW, Vorstand der Regionalen Resilienz Aachen e.V.
Weitere*r Referent*in angefragt

Anmeldung: Hier

Kontakt

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90

Andreas Schäffer

Ehrenamtlicher Vorstand

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90