Aktuelles

"Ich kann auch anders": Erster hybrider Familiengottesdienst in der Auferstehungskirche

Akutelles Thema der Diskriminierung im Alltag - Analoger und digitaler zoom-Gottesdienst miteinander verbunden

Nach zwei reinen zoom-Gottesdiensten, die im Bereich Süd in der Coronazeit gefeiert wurden, lädt die Gemeinde nun zu einem "hybriden" Familiengottesdienst ein, bei dem analoge und digitale Form miteinander verbunden werden. Unter dem Titel „Ich kann auch anders“ wird sich der Gottesdienst am Sonntag, den 21.Juni um 10 Uhr mit dem aktuellen Thema der Diskriminierung im Alltag befassen.

Der Gottesdienst wird als zoom-Gottesdienst gestaltet sein, so dass man von zuhause mitfeiern und sich beteiligen kann. Zugleich kann man den Gottesdienst in der Auferstehungskirche „analog“ feiern. Teile der Videokonferenz werden in die Kirche übertragen und umgekehrt. Britta Goerke, Martin Obrikat und Redmer Studemund werden den Gottesdienst gestalten und sind gespannt auf die Erfahrung mit diesem Experiment. Sie sind herzlich eingeladen! Wenn Sie per zoom teilnehmen möchten, können Sie sich ab 9.45 über den Link https://zoom.us/j/94822553321 einwählen, Sitzungs-ID: 948 2255 3321, ein Passwort ist nicht nötig. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90