Aktuelles

Inception - Ausstellung und Podiumsdiskussion

Ausstellung in Würselen vom 25. Februar bis 14. März und Podiumsdiskussion in Aachen am 6. März - Der kurdische Künstler Delo Azad setzt sich mit der Würde des Menschen auseinander

Der Förderkreis Asyl Würselen holt eine ungewöhnliche Ausstellung des jungen kurdischen Künstler Delo Azad nach Würselen, begleitet von einem Themenprogramm, das unter anderem eine Podiumsdiskussion in der Aachener Citykirche umfasst.

In der Debatte am Mittwoch, 6. März, um 18.30 Uhr werden unter anderem Pfarrer Jens-Peter Bentzin, Mitglied der Landessynode der EKiR, der Bischof von Aachen Helmut Dieser, Theaterregisseur Roberto Ciulli und der Vorsitzende im Petitionsausschuss des Landtags Serdal Yüksel über das Thema „WÜRDE bedingt – unbedingt?“ sprechen. Auch hier werden einige Werke des Künstlers gezeigt. Nach dem Gespräch der Podiumsgäste (ca. 20.15 Uhr) besteht bei einem Umtrunk Gelegenheit zum Austausch. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ebenso wie der Eintritt zur Ausstellung in Würselen ist frei.

Vom 25. Februar bis zum 14. März werden im Kulturzentrum Altes Rathaus Würselen täglich von 11 Uhr bis 20 Uhr die ausdrucksstarken Werke von Delo Azad gezeigt. Der Titel der Ausstellung „Inception“ weist dabei auf einen Beginn hin, dem bereits viele gravierende Ereignisse vorausgegangen sind, die den neuen Anfang prägen. Diesen Anfang zu einem interessanten Dialog bietet die Ausstellung des Künstlers, der sich alles Wissen rund um die Malerei selbst beigebracht hat.

Eindrucksstark spiegeln Azads Bilder die äußeren und inneren Unordnungen dieser Welt wider. Sie zeigen die Leiden, die Verletzungen und die Verzweiflungen der Menschen, die mit den Folgen von Krieg, Unterdrückung und Ausgrenzung leben. Auf der Suche nach Menschlichkeit und Frieden stellt sich der Künstler darin den vielfachen Formen der Entmenschlichung. Diese Prozesse des Erlebens und der Auseinandersetzungen finden Ausdruck in seinen Bildern, die zugleich auch für den Betrachter eine Einladung zum Dialog darstellen. In diesen Dialogen wird die Frage nach der Würde des Menschen immer wieder neu und ganz konkret gestellt.

Der Förderkreis Asyl freut sich über Spenden für die erheblichen Kosten der Gemäldeausstellung und des Themenprogramms unter dem Verwendungszweck "Inception-Ausstellung" bei der Sparkasse Aachen DE59 3905 0000 1072 4193 00.

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90

N.N.

Sprecher:in des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90