Aktuelles

Internationale Jugendbegegnung: Jugendliche und Familien für Projekt mit jungen Menschen aus Indonesien und Tansania gesucht

Kirchenkreises Aachen bringt im Juni drei Kulturen zusammen – Weitere Teilnehmende und Gastfamilien gesucht

7000 Kilometer trennen die Jugendgruppen auf der indonesischen Insel Sumatra und in Tansania, am Ufer des Viktoriasees. Bisher kennen die jungen Leute aus Asien und Afrika sich nicht, und doch ist ihre Vorfreude auf das gemeinsame Ziel schon riesig: Bald geht es auf die lange geplante Reise nach Aachen! Denn im Juni veranstaltet der Evangelische Kirchenkreis Aachen zum ersten Mal eine große Jugendbegegnung mit seinen beiden Partner-Kirchenkreisen. Auch hier beginnen die letzten Vorbereitungen: Jugendliche aus Aachen und der Städteregion und Familien, die am Austausch teilnehmen möchten, können sich jetzt anmelden. In der Zeit vom 2. bis 20. Juni wartet auf Gastgebende und Gäste ein abwechslungsreiches Programm. Der Höhepunkt ist die gemeinsame Teilnahme am Deutschen Evangelischen Kirchentag in Nürnberg, bei der ein zusammen vorbereiteter Gottesdienst Teil der offiziellen Veranstaltungen ist. Für die dritte der drei Wochen werden die jungen Menschen aus den Partnerländern in Gastfamilien in unserer Region untergebracht.

Die Stationen: Jugendgästehaus Monschau, Kirchentag in Nürnberg, Familien im Kirchenkreis Aachen

„Wir suchen jetzt noch Jugendliche und junge Erwachsene, die Gleichaltrige aus Sumatra und aus Tansania kennenlernen wollen“, sagte Jugendreferent Axel Büker vom Evangelischen Kirchenkreis Aachen. „Wer Lust auf eine neue Erfahrung hat und sich für Menschen und Kulturen interessiert, ist hier richtig.“ Die Teilnehmenden aus Aachen sollten im Alter zwischen 16 und 25 Jahren sein. Schülerinnen und Schüler können sich für die drei betroffenen Schultage vom Unterricht freistellen lassen. Die erste Woche vom 2. bis 7. Juni werden die jeweils 10 Jugendlichen aus den drei Ländern gemeinsam im Jugendgästehaus Monschau in der Eifel verbringen. Die Gruppe reist dann per Bus zum Kirchentag in Nürnberg, vom 7. bis 11. Juni. Für die Zeit vom 12. bis 20. Juni werden noch Gastfamilien gesucht, welche die jungen Leute aus Humbang Habinsaran (Indonesien) und dem Kirchenkreis „Kaskazini A“ (Tansania) aufnehmen möchten. Die Teilnahme der deutschen Partner-Jugendlichen an dieser Woche ist optional.

Gastfamilien und Jugendliche können sich jetzt anmelden

„Die Teilnehmenden aus Indonesien und Tansania mussten sich schon lange im Voraus verbindlich anmelden, da das Visa-Verfahren für junge Menschen aus unseren Partnerschaftsländern oft sehr langwierig ist“, erläutert Volker Böhm, stellvertretender Vorsitzender des Partnerschaftsausschusses. „Deshalb mussten sehr frühzeitig die Teilnehmenden von dort festgelegt werden.“ Hier in Deutschland sollten Interessierte – sowohl Jugendliche als auch Gastfamilien – sich jetzt entscheiden mitzumachen. Jugendliche und Gastfamilien müssen nicht evangelisch sein, sondern können auch teilnehmen, wenn sie einem anderem oder keinem Glauben angehören.

Die Partnerschaft zwischen den drei Kirchenkreisen Aachen, Humbang Habinsaran und Kaskazini A besteht seit 2015. Während es schon gegenseitige und auch Dreier-Besuche mit erwachsenen Teilnehmenden gab, ist dies die erste große trinationale Jugendbegegnung der Partner.

Projektteilnahme inklusive Fahrt zum Kirchentag: 50 Euro

Wer also Lust und Zeit hat, an der Jugendbegegnung teilzunehmen oder eine oder zwei Personen aus Tansania und/oder Indonesien aufnehmen möchte, kann sich an Jugendreferent Axel Büker (axel.bueker@ekir.de / 0160-98048777) oder die Mitarbeitenden des Jugendreferates wenden, Kontakt unter www.jugend.ac. Die Anmeldung für Teilnehmende ist auch direkt online unter https://termine.ekir.de/rueckmeldeformular1572-682972 ausfüllbar.

Die Jugendlichen der Reisegruppe können frei an allen Veranstaltungen des Kirchentages teilnehmen. Beim Kirchentag warten auf die Teilnehmenden 2.000 Veranstaltungen, die Vielfältiges zu bieten haben, verteilt auf drei Veranstaltungszentren und in ganz Nürnberg und Umgebung. Bis zu 100.000 Gäste werden dazu in Nürnberg erwartet.

Inklusive Fahrt und Unterbringung mit Frühstück im Gemeinschaftsquartier betragen die Kosten für das komplette Erlebnis 50 Euro.

Kontakt

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90

Andreas Schäffer

Ehrenamtlicher Vorstand

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90