Aktuelles

JuKi wird zu einem EKiR-„Erprobungsraum“

Status der Landeskirche als Anerkennung für die geleistete Arbeit - Mehr Geld für Fortbildungen und eine halbe Pfarrstelle

Die „JuKi“ (Junge Kirche) – das ist das 2016 in der Dreifaltigkeitskirche neu gegründete Jugend-Angebot der Evangelischen Kirchengemeinde. Ihr Motto: #KircheIstWasDuDrausMachst. Das klingt ein bisschen nach Freiheit und dem Drang nach Lösen von festen Kirchenstrukturen. Die JuKi hat von der Landeskirche jetzt den Status eines „Erprobungsraumes“ bekommen. Das bedeutet vor allem, dass die Arbeit der JuKi anerkannt wird, es bedeutet aber auch mehr Geld für Fortbildungen und Seminare. Und eine halbe Pfarrstelle für drei Jahre. „Wir wollen eine gute Balance finden zwischen der Anbindung an die Gemeinde und Freiheit“, sagt Pia Schneider, Leiterin der JuKi.

Kirche ist, was du draus machst

Ebenfalls dazu gehört eine Gemeindeberatung, um den Prozess zu begleiten. „Der erste Termin war sehr ergiebig und positiv. Wir überlegten, was uns an der JuKi wichtig ist. Wir überlegen, wer ‚drinnen‘, wer ‚draußen‘ ist. Wo wir auf einander zugehen und was für uns im Miteinander gar nicht geht“, so Schneider. Mit einer hohen Beteiligung, die verschiedene Altersstufen einschloss und Jugendliche einbindet, die sehr unterschiedlich lange in der JuKi aktiv sind und teilnehmen, ging die Beratung zu Ende. „Da wir einen schnellen Wechselrhythmus der Mitarbeitenden haben, sind lange Planungen unmöglich. Unser Motto bleibt: Kirche ist, was du draus machst. Immer bunt, immer wieder anders“, fährt sie fort. 

18 Erprobungsräume gibt es in der Landeskirche schon seit drei Jahren. Sie sind alle geprägt davon, dass in ihnen die „Gemeinde Jesu Christi in neuen Formen entsteht“, dass sie „die volkskirchliche Logik“ überschreiten, den „Menschen ohne (positiven) Bezug zum christlichen Glauben“ einen solchen eröffnen, Partizipation ermöglichen  und „gelebte Spiritualität einen zentralen Raum“ einnimmt.

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90