Aktuelles

Klimafasten in Forst und Brand

Unter dem Motto "Soviel du brauchst" ruft die ökumenische Aktion dazu auf, den Alltag bewusster zu gestalten

Landwirtschaft und Ernährung sind Schlüsselfaktoren auf dem Weg zu mehr Klimaschutz und Biodiversität – für ein gutes Leben für alle  - Heute und in der Zukunft.

Auch wir in Forst und Brand können unseren Beitrag dazu leisten, in Aktion treten und unseren Alltag bewusster gestalten – nicht zuletzt aus Verantwortung für die nachfolgenden Generationen. Die Fastenzeit bietet eine gute Gelegenheit dazu.

Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

In den knapp sieben Wochen vor Ostern zwischen Aschermittwoch und Ostersamstag –  vom 2. März bis 14. April 2022 – besinnen wir uns der christlichen Tradition und üben Verzicht. Die Fastenzeit lädt dazu ein, Gewohnheiten zu hinterfragen, achtsam mit uns und unserem Umfeld umzugehen und alltägliche Dinge anders zu machen.

Klimafasten geht dieser Tradition nach und ruft dazu auf, mit kleinen Schritten einen Anfang für mehr Klimagerechtigkeit zu entdecken. In diesem Jahr dreht sich alles um eines unserer Grundbedürfnisse – die Nahrung.

Nehmen Sie doch auch mal Ihre Gewohnheiten in den Blick: Vom Acker auf den Teller: Woher kommen die Lebensmittel und wie werden sie dort produziert? Wie sind die Lebensmittel verpackt und was passiert damit? Die (energiesparende) Zubereitung. Fleischarm, vegetarisch oder vegan? Es gibt viel zu entdecken!

Klimafastengruppe digital, donnerstags, 19 - 20 Uhr

Jeden Donnerstag besprechen wir das aktuelle Wochenthema, tauschen unsere Erfahrungen aus und überlegen, was unser Beitrag sein kann. Dabei werden die Treffen reihum von Teilnehmenden vorbereitet und moderiert.

Haben Sie Interesse bekommen, mitzumachen? Dann melden Sie sich doch einfach per Email bei Michael Schürmann an!

Link zur homepage der Pfarrgemeinde St. Katharina

 

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 91

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90