Aktuelles

Nach Todesfall keine Wahldurchführung in Merkstein

Verbliebene Kandidaten als gewählt anerkannt - Amtseinführung im Gottesdienst am 6. März

In der Evangelischen Kirchengemeinde Merkstein wird am Sonntag, 14. Februar 2016, entgegen der bisherigen Einladung dazu keine Presbyteriumswahl durchgeführt.

Durch den plötzlichen Tod eines Kandidaten trat der Fall ein,  dass sich die für eine Wahl  ausreichende Vorschlagsliste  in eine für eine Wahl nicht ausreichende Vorschlagsliste änderte. Der Ausschuss des Kreissynodalvorstandes des Evangelischen Kirchenkreises Aachen unter dem Vorsitz des Superintendenten hat jetzt die verbliebenen Kandidaten als gewählt anerkannt, so dass sie der Gemeinde am Sonntag, 14. Februar, im Gottesdienst um 10.00 Uhr bekannt gemacht werden.  
Die Amtseinführung der als gewählt erklärten Presbyteriumsmitglieder in Merkstein ist vorgesehen im Gottesdienst am Sonntag, 6. März, um 10.00 Uhr in der Martin-Luther-Kirche, Herzogenrath-Merkstein, Geilenkirchener Str. 397.                                       

(Text: Pfarrerin Renate Fischer-Bausch, Ev. Kirchengemeinde Merkstein)

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 91

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90