Aktuelles

Per Video zusehen: Verleihung des Aachener Friedenspreises am Donnerstag, 10. Dezember

Père Antoine Exelmans aus Marokko und das Centro Gaspar Garcia de Direitos Humanos (Zentrum für Menschenrechte Gaspar Garcia) aus Brasilien erhalten Auszeichnung für ihre Arbeit

Der Aachener Friedenspreis e.V. verleiht am Donnerstag, 10. Dezember, um 19 Uhr, seine Auszeichnung an Père Antoine Exelmans aus Marokko und das Centro Gaspar Garcia de Direitos Humanos (Zentrum für Menschenrechte Gaspar Garcia) aus Brasilien. Exelmans unterstützt in Marokko Menschen auf der Flucht, das Centro Gaspar Garcia, vertreten durch Rechtsanwalt und Sozialarbeiter Benedito Roberto Barbosa, setzt sich für Menschenrechte, menschenwürdiges wohnen und menschenwürdige Arbeit ein.

Die Verleihung ist ab Donnerstag, 10. Dezember, 19 Uhr, auf der Website https://www.aachener-friedenspreis.de/ als Video verfügbar. Die Aachener Oberbürgermeisterin Sybille Keupen spricht darin ein Grußwort, Gregor Gysi gibt in seiner Laudation einen lebhaften und bunten Einblick in die Arbeit der Preisträger*innen vor Ort.

Auch die Spendentücher des Friedenspreises sind dieses Jahr digital. Der Aachener Friedenspreis e.V. ruft alle, die sonst am Ausgang der Aula Carolina gern eine Spende für unsere Preisträger*innen in diese Tücher gelegt hätten, diesmal zu einer Spende auf unser Konto auf: 

Aachener Bank eG · IBAN: DE67390601800128428011 · BIC: GENODED1AAC, Verwendungszweck: Digitales Spendentuch.

Denn der Verein möchte auch dieses Jahr das Preisgeld um Spenden der Mitglieder und anderer Interessierter aufstocken. Die ausgezeichneten Personen und Projekte benötigen gerade jetzt dringend Unterstützung.

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90