Aktuelles

Pfarrer Jan Lübking wurde in Aachen, Gemeindebereich Nord, eingeführt

Fröhlicher und kreativer Gottesdienst mit Blick auf die Zukunft - Menschen und Gruppen aus allen drei Kirchen im Gemeindebereich Nord an Gottesdienst und Empfang beteiligt

Fröhlich, kreativ und mit Blick auf die Zukunft hat der Gemeindebereich Nord am Samstag die Einführung seines neuen Pfarrers Jan Lübking gefeiert. Der Gottesdienst in der Christuskirche in Aachen-Haaren war bis auf den letzten Platz besetzt. Der Chor Calango unter der Leitung von Alex Lumpe führte zum Beginn mit „Don't stop believing“ ein. Der Kirchenchor Eilendorf unter der Leitung von Elisabeth Popien sorgte mit einer Vertonung eines Psalms für einen klassischen Akzent. Pfarrer Lübking übernimmt eine neue Stelle, in der die drei Kirchen des Gemeindebereichs Nord zusammen mit der zweiten Pfarrstelle gemeinsam in einer Gemeinde begleitet werden.

Mit neuem Pfarrer die Zukunft in der Gemeinde gestalten

Die Einführung leitete Superintendent Hans-Peter Bruckhoff, an seiner Seite die Prädikantin Dagmar Deußen und der Kollege, Pfarrer Hans Christian Johnsen. Pfarrer Bruckhoff erinnerte in seiner Ansprache an den vergangenen Weg der Gemeinde, an die Abbrüche und Verluste, viele Gespräche und Bewegungen, um nun neu, mit dem neuen Pfarrer, die Zukunft zu gestalten.

Bei den Voten zur Einführung waren viele liebe Menschen beteiligt, die Jan Lübking auf seinem bisherigen Weg begleitet haben. Angefangen mit seiner Mutter, Handballkollegen aus Minden, Mitstudierenden, der Leiter des Predigerseminars, Vertreter*innen der Jugend aus der Gemeinde in Klarfeld und Presbyter aus Dortmund Hörde, seiner letzten Station, bevor nun Aachen ihn rief. Die Hörder betonten: Sie hätten ihn gerne behalten. Die Aachener Gemeinde kann das gut verstehen, aber freut sich umso mehr, ihn in ihren Reihen zu begrüßen.

Drei "Ulfs" in der Einführungs-Predigt

Pfarrer Lübking ging in seiner Predigt dem Wort nach: „Was willst du, das ich dir tue“ (Lukasevangelium 18, 41). In einer narrativen Auslegung trafen wir auf drei „Ulfs“, der Gute-Laune-Ulf, der Schwierigkeiten schließlich mit Kreativität begegnet, der blinde Ulf, der sich Gehör verschafft, und der Kuchen-Ulf, dessen Ringen und Einsatz um eine Kirche für und mit anderen ein süßes Ende hat.

Buntes Fest zum Empfang

Aus allen drei Kirchen im Gemeindebereich Nord waren Menschen und Gruppen am Gottesdienst und am anschließenden Empfang beteiligt. Ehrenamtliche hatten den Raum wunderbar vorbereitet. Es gab ein großes Gruppenfoto auf der Wiese von Gemeindezentrum. Damit knüpften wir noch mal an die Verabschiedung von Pfarrerin Silke Halfmann an, die noch sehr lebendig in Erinnerung ist.

Die Presbyter*innen führten einen Sketch zum Empfang vor: „Dinner for Jan“ und nach den Grußworten wurde ein Lied gesungen, das für den Anlass umgedichtet worden war: „Wie schön, dass du gekommen bist“. Ein buntes Fest, das Lust auf die Zukunft von Kirche macht.

(Text: Pfr. Hans Christian Johnsen)

Kontakt

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90

Andreas Schäffer

Ehrenamtlicher Vorstand

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90