Aktuelles

Presbyteriumswahl 2024: Kandidierende für die Leitungsgremien jetzt gesucht

Vorbereitungen für die Wahl im Februar 2024 laufen - Stimmabgabe erstmals online möglich - Zweigeteiltes Motto "Ich steh zur Wahl - Ich geh zur Wahl"

Bis zum Wahlsonntag am 18. Februar 2024 ist zwar noch knapp ein Jahr Zeit, doch in den Presbyterien laufen bereits jetzt die Vorbereitungen: Denn bis zum 30. April 2023 müssen bereits grundlegende Beschlüsse gefasst worden sein und auch die Suche nach Kandidatinnen und Kandidaten braucht ihre Zeit.

Auch in den neun Gemeinden im Kirchenkreis Aachen wird gewählt

Das Presbyterium ist das Gremium, das die Kirchengemeinde leitet - auch in den neun Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Aachen: Das Leitungs-Team entscheidet, in welche Richtung sich die Gemeinde entwickeln soll. Dazu trifft sich das Presbyterium regelmäßig, um Beschlüsse zu fassen. Konkret geht es dabei zum Beispiel um Mitarbeitende und Veranstaltungen, den Haushalt der Gemeinde und ihre Gebäude. Möglich ist auch die Mitarbeit in weiteren Ausschüssen auf Gemeinde- oder Kirchenkreisebene. In vielen Gemeinden übernehmen Presbyterinnen und Presbyter auch Lektorendienste im sonntäglichen Gottesdienst, helfen bei der Austeilung des Abendmahls oder beim Sammeln der Kollekten.

Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten für die Presbyterien benötigt

Alle vier Jahre wird das Presbyterium gewählt. Für die nächste Presbyteriumswahl werden in den Kirchengemeinden jetzt Kandidierende gesucht. Über die Aufgaben einer Presbyterin bzw. eines Presbyters informiert der Flyer „Was macht ein*e Presbyter*in?“ für die Gemeinden in der Evangelischen Kirche im Rheinland. Er fasst die wichtigsten Informationen zum Presbyteriumsamt zusammen.

Presbyter*innen arbeiten ehrenamtlich. Damit alle verschiedenen Aufgaben in der Gemeinde - von Jugendarbeit über Gottesdienstgestaltung bis hin zu diakonischer Arbeit - gelingen, werden für das Ehrenamt ganz unterschiedliche Menschen mit vielen verschiedenen Kompetenzen, Interessen und Fähigkeiten gebraucht. Wählen können alle Gemeindemitglieder, die konfirmiert sind, gewählt werden kann, wer mindestens 18 Jahre alt ist. (detaillierte Bestimmungen hier) Neben Gemeindemitgliedern werden auch Mitarbeitende der Gemeinde ins Presbyterium gewählt. Außerdem gehören die Pfarrerinnen und Pfarrer zum Presbyterium.

Wählen per Mausklick von überall auf der Welt möglich

Bei der Presbyteriumswahl 2024 ist erstmals auch eine digitale Stimmabgabe möglich. Welches Wahlverfahren die Kirchengemeinden durchführen möchten, entscheiden sie bis Ende April. Sie können sich entweder für die allgemeine Briefwahl entscheiden oder für das kombinierte Verfahren aus Urnen-, Antragsbrief- und digitaler Wahl. Wenn eine Gemeinde sich für die Möglichkeit mit digitaler Wahl entschieden hat, ist es besonders einfach, die Stimme abzugeben: In der Wahlbenachrichtigung sind die persönlichen Zugangsdaten enthalten, um den Stimmzettel online auszufüllen und per Mausklick abzuschicken. Dabei spielt es keine Rolle, von wo auf der Welt, ob zu Hause oder unterwegs, die Stimme abgegeben wird. Im Kirchenkreis Aachen wird die digitale Wahl voraussichtlich in der Mehrzahl der Kirchengemeinden angeboten werden.

Informationsveranstaltung für Interessierte im Ev. Kirchenkreis Aachen:

Für Menschen, die sich über das Presbyteramt informieren möchten, sich zur Kandiatur gemeldet haben oder noch überlegen, ob dies für sie in Frage kommt, bietet der Evangelische Kirchenkreis Aachen am

Donnerstag, 24. August, um 19.30 Uhr
im Haus der Ev. Kirche in Aachen, Frère-Roger-Straße 8-10,

eine Informationsveranstaltung an. Dabei berichten Ansprechpersonen des Kirchenkreises sowie amtierende Prebyterinnen und Presbyter von den Aufgaben im Presbyterium und ihren Erfahrungen und beantworten Fragen.

Mehr Infos:

Kontakt

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90

Andreas Schäffer

Ehrenamtlicher Vorstand

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90