Aktuelles

„Reden hilft!“

Im Gefühlsloch nach Weihnachten? - Für das Zuhören, Dasein, Trösten und Aushalten ist Seelsorge da

Das Weihnachten der Werbung besteht aus purer Harmonie, glücklichem Beisammensein und romantischen Endlos-Augenblicken. 
Doch die Realität sieht oft anders aus. Wer den Heiligabend allein verbringt, wer am ersten Weihnachtstag fundamentalen Krach mit der Familie hat oder am zweiten Feiertag enttäuschte Erwartungen verdauen muss, blickt nicht fröhlich-entspannt auf die Festtage zurück, sondern mit gemischten Gefühlen.
Aber auch, wer schöne Weihnachtstage erlebt hat, kann nach dem ganzen Aufwand der Vorbereitung und den intensiven Stunden in ein emotionales Loch fallen, weil der ganze Druck schlagartig weg ist.

Helfen kann es dann, mit Vertrauenspersonen über die eigenen Gefühle zu sprechen, den Austausch mit anderen Menschen zu suchen. Schon die Weihnachtsgeschichte der Bibel berichtet davon, wie Erlebnisse geteilt wurden: Die Engel des Herrn informieren die Hirten über die Geburt des Heilands. Diese wiederum erzählen die frohe Botschaft nach dem Besuch allen weiter, denen sie begegnen. 

Ausgebildete Seelsorgende sind für Sie da

Doch Erzähler brauchen Zuhörerinnen, Verzweifelte brauchen Menschen, die sich um ihre Seele kümmern. Seelsorge ist seit jeher eine wichtige Säule der kirchlichen Arbeit, Pfarrerinnen und Pfarrer werden auch als Seelsorgende bezeichnet. Das Zuhören, Dasein, Trösten und Aushalten steht dabei im Mittelpunkt; es geht nicht um Ratschläge und vermeintlich gute Lebenstipps.

Für ein solches Gespräch steht Ihnen jeder Gemeindepfarrer und jede Gemeindepfarrerin zur Verfügung, viele haben zusätzliche spezialisierte Ausbildungen in spiritueller Begleitung und Seelsorge absolviert. Auch über die bundesweite kostenlose Telefonseelsorge, Tel: 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222, können Sie jederzeit völlig anonym mit jemanden reden. 

Wenn Sie das persönliche Gespräch bevorzugen, können Sie auf www.seelsorge-aachen.de eine Mischform ausprobieren: Aus dem Angebot von ganz unterschiedlichen Seelsorgenden aus dem Kirchenkreis Aachen wählen Sie die Person aus, die Ihnen am geeignetesten erscheint und vereinbaren einfach und kostenlos einen einstündigen Gesprächstermin. Dabei können Sie außerdem aus vier verschiedenen Gesprächssituationen wählen: am Telefon, per Onlinekonferenz, persönlich vor Ort oder draußen bei einem Spaziergang. 

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90