Aktuelles

Rundfunk- und Fernsehgottesdienste am 1. Advent

Übersicht aus evangelisch.de

Die Advents- und Weihnachtszeit beschert uns immer auch besonders schön gestaltete Gottesdienste und Andachten. Manche von ihnen werden im Radio und im Fernsehen übertragen. Wir liefern hier einen Überblick über das Programm.

Erster Adventssonntag, 27. November 2022

Im Fernsehen:

  • 10:00 Uhr - 11:00 Uhr
    Eröffnungsgottesdienst der 64. Sammelaktion "Brot für die Welt" aus der Ohmsteder Kirche Oldenburg mit Bischof Thomas Adomeit und Pfarrerin Dagmar Pruin, ausgestrahlt in ARD und NDR
  • 14:30 Uhr
    Spielfilm "Paule und das Krippenspiel" auf Kika

Im Radio:

  • 08:35 - 08:50 Uhr
    "Am Sonntagmorgen - Verwundbar sein - Das Wunder der Weihnachtsgeschichte" im DLF
    "Ach stark", sagt Oma, "immer diese olle Stärke. Wem willst du was beweisen? Guck mich an: Ich schaffe es nicht mal mehr, meine Kaffeetasse zu heben. Ich sag dir eins: Wenn du glücklich sein willst, such dir eine andere Superkraft." Und so macht Autorin Susanne Niemeyer sich im grauen Grieselwetter des Advents auf die Suche. Denn da muss es doch irgendwo mehr geben als Kitsch und Kaufhausrummel… Kim macht sich nach dem Tod ihrer Oma auf die Suche nach einer besseren Superkraft als nur "stark-sein". Jeden Mittwochabend im Advent nimmt sie sich Zeit und sucht an vielversprechenden Orten. Dabei stolpert sie hier und da auch über die Weihnachtsgeschichte. Am Ende wird sie jedoch anders fündig als gedacht. Ein nachdenklicher Spaziergang durch graue Wintertage, Krieg und Advent mit humorvollen Untertönen.
    Zur Autorin: Susanne Niemeyer ist freie Autorin, Kolumnistin und Bloggerin (www.freudenwort.de). Sie schreibt unter anderem für den Herder-Verlag und Chrismon, am liebsten Kurzgeschichten. Vorher war sie 10 Jahre Redakteurin bei "Andere Zeiten". Auf ihren kreativen Schreibreisen nach Schweden, Sizilien oder in die Alpen sammelt sie neue Ideen und inspiriert dazu, eigene Geschichten zu erfinden. Von ihrem Schreibtisch in Hamburg hört sie die Schiffe tuten.
     
  • 10:00 Uhr - 11:00 Uhr
    "Wohnzimmergottesdienst" aus Frankenberg mit Lektor:innen und Pfarrerin Kathrin Mette von der Ehrenamtsakademie der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens. Musikalische Gestaltung: Carsten Hauptmann, Übertragung auf mdr Kultur und im SR
    Mit dem 1. Advent kommt das Licht in die dunkle Jahreszeit. Die Wohnungen bekommen ihren ersten vorweihnachtlichen Schmuck. Der Adventskranz findet seinen Platz auf dem Tisch. So kommt auch dieser Radio-Gottesdienst mal nicht aus einer Kirche, sondern einem Wohnzimmer, als Zeichen dafür, dass die Botschaft der Vorweihnachtszeit in unserem Alltag Raum bekommt. Lektorinnen und Lektoren gestalten den Gottesdienst zusammen mit Pfarrerin Dr. Kathrin Mette. Sie ist in der Ehrenamtsakademie der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens für die Ausbildung von Menschen zuständig, die das gottesdienstliche Leben auch dann aufrechterhalten, wenn keine Pfarrerin oder ein Pfarrer vor Ort sein kann. Sie werden im kleinen Kreis der Hausgemeinschaft die zuhörende Gemeinde mit in die Adventszeit führen. Carsten Hauptmann wird den Gottesdienst mit adventlichen Klängen musikalisch gestalten.
     
  • 19:15 Uhr
    Lieder zum Advent, ARD, Übertragung aus dem Hamburger Club Gruenspan 
    Welche Tradition verbindet ein Content-Manager mit dem Lied "Fröhliche Weihnacht überall?" Wie klingt ein ukrainisches Wiegenlied, auf Deutsch "Schlaf, Jesus, schlaf", und was empfinden die Menschen dabei angesichts des Krieges? Und welche Erinnerungen kommen hoch, wenn "Driving Home For Christmas" erklingt? Das alles kann bei "Lieder zum Advent" - am 1. Advent um 19.15 Uhr in Das Erste - miterlebt werden! Die "Lieder zum Advent" kommen erneut aus dem Hamburger Club Gruenspan, wo eigentlich Jazz und Pop zu Hause sind. Zur Adventszeit übernimmt ein bunt gemischter Chor mit einem kleinen Musikensemble den Raum. Neue Arrangements unter der Leitung von Komponist und Chorleiter Michael Zlanabitnig laden zum Mitsingen bekannter und beliebter Lieder der Adventszeit ein. Deutsche Choräle wie "Es kommt ein Schiff geladen" oder internationale Klassiker wie "Oh Holy Night" sind eine Einladung an das Publikum, sich auch musikalisch auf diese besondere Zeit einzulassen. Moderator Yared Dibaba spricht mit den Chormitgliedern über ihre persönlichen Erinnerungen und Weihnachtstraditionen: die Angst um die alte und heute bedrohte Heimat Ukraine, die Großmutter, die schon am Weihnachtsmorgen gesungen hat, und den in allen Lebenswelten verbindenden Moment des gemeinsamen Singens. Ein Angebot zum Mitsingen und Besinnen und vielleicht zum Staunen am 1. Advent, denn auch das gehört zur Weihnachtszeit.
Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90