Aktuelles

"Seelsorge ist eine Kernkompetenz der Kirche"

Seit einem dreiviertel Jahr bietet Pfarrer Joachim Leberecht aktiv Seelsorgegespräche an - Zunächst online, doch zunehmend auch direkt im Gemeindealltag

„In dem Moment ganz da sein“ – das ist für Pfarrer Joachim Leberecht Herausforderung und Geschenk zugleich. Wenn es ihm gelingt, sich eine Stunde lang voll und ganz auf sein Gegenüber einzulassen, bewusst zuzuhören ohne zu bewerten, dann erlebt er diese Zeit als besonders intensiv und wertvoll. Das Gegenüber – das sind Menschen in seelischen Notsituationen. Die gerade an einem Punkt im Leben sind, an dem sie allein nicht mehr weiterwissen und sich auf die Suche nach einem Gesprächsangebot begeben. Weil sich der Partner getrennt hat, weil ein Familienmitglied gestorben ist oder weil sie einen anderweitigen Verlust erlitten haben.

Fündig werden sie beim kostenlosen Seelsorge-Angebot des evangelischen Kirchenkreises Aachen. Wer unter www.seelsorge-aachen.de auf der Suche nach einem Gespräch ist, wählt nicht nur bewusst sein Gegenüber, sondern auch die Situation des Treffens. Bei einem Spaziergang, in einer Videoschalte oder beim persönlichen Gespräch in einem Innenraum lassen sich die Seelsorgenden ganz auf ihr Gegenüber ein, schenken ihnen eine Stunde Zeit. Zeit, in der diese Menschen gesehen werden, wahrgenommen werden, erleben, dass ihnen ganz bewusst zugehört wird. „Das erfüllt sie oft mit großer Dankbarkeit, weil es im Alltag leider selten passiert,“ resümiert Pfarrer Leberecht.

Trost und Begleitung

Bei den Gesprächen geht es eher selten darum, konkrete Tipps oder Ratschläge zu geben. Manchmal ist es Trösten, und manchmal auch „nur“ das gemeinsame Aushalten von unabänderlichen Situationen. Immer wieder kommen auch spirituelle und religiöse Themen auf den Tisch – schließlich sind die Seelsorgenden in der Regel ausgebildete evangelische Pfarrerinnen und Pfarrer.

Seit knapp einem Jahr bietet der Kirchenkreis Aachen diese Möglichkeit, online ein Seelsorgegespräch nach Wahl zu buchen. Voraussetzungen gibt es keine, das kostenlose Angebot steht für alle Konfessionen offen und in den Online-Varianten auch überregional zur Verfügung.

Besonders intensive Momente

Doch schätzt Joachim Leberecht am meisten die persönlichen Gespräche in seinem Dienstzimmer in Herzogenrath neben der evangelischen Markus-Kirche: „Wenn sich beide Seiten darauf einlassen, entstehen hier intensive Momente von großer Nähe. Und es liegen immer Taschentücher bereit.“ Er erlebe diese Arbeit als sehr sinnvoll und erfüllend, es sei ein Anknüpfen an alte Traditionen: „Seelsorge ist seit Jahrhunderten eine Kernkompetenz der Kirche. Wenn ein Seelsorgegespräch ermutigt, zur Klärung, vielleicht sogar zu einem neuen Aufbruch führt, dann ist das immer ein Gottesgeschenk. Das Bild mit den Wildgänsen, die in wärmere Gefilde aufbrechen, steht für mich für Seelsorge. Die Kirche bricht auf zu einer neuen Praxis von Seelsorge. Menschen brechen gestärkt, ermutigt und mit neuen Sichtweisen auf.“

Mittlerweile hat er einige Hilfesuchende schon mehrmals getroffen. Manchmal liegen Monate zwischen einzelnen Terminen, manchmal werden auch direkt mehrere Treffen vereinbart. Überrascht hat Leberecht, dass diese Arbeit bis in die Gemeindearbeit hineinwirkt: „Ich bin sensibler geworden für Gesprächsbedürfnisse in der eigenen Gemeinde, biete aktiv an, mir für die Person an einem vereinbarten Tag Zeit zu nehmen. Und das wird auch angenommen. Das ist eine schöne Erfahrung.“

Neben Pfarrer Leberecht aus Herzogenrath stehen inzwischen 15 weitere Seelsorgende aus dem gesamten Kirchenkreis Aachen vom Nordkreis bis zur Eifel mit Terminangeboten zur Verfügung, und das Angebot soll noch weiter ausgebaut werden.

Text: Juliane Siekmann

Kontakt

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90

Andreas Schäffer

Ehrenamtlicher Vorstand

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90