Aktuelles

Spaß und Ernst bei "Juleica"-Schulung im Jugendhaus Monschau

Teilnehmer üben selbstbewussten Umgang mit Konfliktsituationen - Nächster Aufbaukurs im April

Am ersten Adventswochenende veranstaltete das Jugendreferat des Evangelischen Kirchenkreises Aachen im Jugendhaus Monschau einen Aufbaukurs für Jugendliche, die Inhaber der Juleica sind. Die Jugendleiter/-in-Card (Juleica) ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeitende in der Jugendarbeit. Sie dient zur Legitimation und als Qualifikationsnachweis der Inhaber/-innen.  Zusätzlich soll die Juleica auch die gesellschaftliche Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement zum Ausdruck bringen.

Einige der Teilnehmenden berichten vom Wochenende in Monschau:

"Mit viel Spaß und auch einer Portion Ernst haben wir uns mit dem Thema 'Konfliktsituationen' beschäftigt. Zwölf junge und junggebliebene Menschen sowie die Leiter/-innen des Kurses durchlebten ein abwechslungsreiches Wochenende. Am Freitag sind wir mit einem Abendessen und einer Kennenlern-Runde in das Thema eingestiegen. Ein kurzer Besuch auf dem Weihnachtsmarkt legte auch den Grundstein für die gute und produktive Stimmung an den kommenden Tagen.

Mit Rollenspielen, Diskussionen und interaktiven (intergalaktischen) Spielen wurden Situationen aus dem Umgang mit Jugendlichen nachgestellt, analysiert und Lösungsstrategien entwickelt. Es wurde uns klar, wie wichtig selbstsicheres Auftreten und gegenseitiger Respekt sind.

Insgesamt haben wir viel gelernt und eine nette Zeit miteinander verbracht. Wir freuen uns auf kommende Konflikte, die wir jetzt professionell beenden können.

Hoffentlich sehen wir uns bei dem kommenden Aufbaukurs im April wieder!

Kyra, Carina und Marco"

Praxisnahe Beispiele und neue Methoden

Das Seminar wurde geleitet von Manfred Näthke, Lena Braun-Rottländer und Dorothea Schui. Sie vermittelten den Teilnehmenden, dass im Umgang mit Konflikten die innere Haltung genauso von Bedeutung ist wie die Körpersprache und verbale Äußerungen. In praxisnahen Beispielen haben alle Beteiligten Konfliktsituationen ausprobiert, spielerisch trainiert  und sicher gelöst.

Ein Teil des Aufbaukurses ist immer auch für das Ausprobieren neuer Methoden und Spiele reserviert. Diesmal ging es dabei um Spielgeschichten. "Familienreise ins All" war eine Spielekette, die die Teilnehmer am Samstagabend selbst gespielt haben. Das brachte nicht nur viel Spaß, sondern weckte bei den Jugendlichen auch die Lust auf das Ausprobieren mit Kinder- und Jugendgruppen. Spielgeschichten haben den Vorteil, dass vor allem jüngere Kinder das Gefühl haben, etwas erlebt zu haben (z. B. eine Reise ins Weltall). Die Kontaktaufnahme untereinander wird erleichtert, Spielregeln sind für Kinder einsichtiger und ihre Motivation ist sehr hoch, weil es sie einfach interessiert, wie die Geschichte weitergeht. Bereits alte, wohlbekannte Spiele bekommen so wieder einen neuen Reiz. Für die Teamer liegt oft die Motivation in der phantasievollen Ausgestaltung der Geschichte oder in der Vorbereitung der Umgebung (Schmücken des Gruppenraums).

Anmeldungen zur nächsten Juleica-Schulung beim Jugendreferat

Der nächste Aufbaukurs für Jugendliche ab 16 Jahren findet vom 24.04. bis 26.04.2015 wieder in Monschau statt. Anmeldungen sind möglich über das <link internal-link internal link in current>Jugendreferat.

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 91

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90