Aktuelles

Superintendent Bruckhoff ruft zur Teilnahme an der Kundgebung gegen Rechtsextremismus auf

Superintendent Bruckhoff unterstützt die Kundgebung gegen Rechtsextremismus am Samstag, 29.März am Elisenbrunnen. Er schreibt im Newsletter der Kirchenkreises:

"Wie Sie vielleicht schon aus der Zeitung erfahren haben, hat die neonazistische Partei "Die Rechte" für den 29. März eine Demonstration in der Aachener Innenstadt angemeldet. Der "Runde Tisch gegen Rechts" hat am Mittwoch auf einer spontan einberufenen Sitzung beschlossen, die Aachenerinnen und Aachener für Samstag, 29. März, zu einer Kundgebung gegen Rechtsextremismus am Elisenbrunnen aufzurufen. Die Aktion läuft unter dem Motto "Wir sind Aachener - Nazis sind es nicht" und wird begleitet durch ein Kulturprogramm und einen Redebeitrag von Oberbürgermeister Marcel Philipp.

Der Evangelische Kirchenkreis Aachen ist Mitglied des "Runden Tisches gegen Rechts" seit dessen Gründung. Als Christ und Theologe sehe ich mich auch persönlich in der Pflicht, gegen das Menschenbild vorzugehen, das rechte Gruppierungen verbreiten wollen: ein Bild, das menschenverachtend und gotteslästerlich ist. Wie bereits in den Vorjahren in Stolberg wollen wir als Kirchenkreis - gemeinsam mit anderen Glaubensgemeinschaften und Organisationen - den Aufmärschen rechter Gruppen etwas entgegensetzen. Deshalb möchte ich Sie dazu aufrufen, am 29. März um 18 Uhr am Elisenbrunnen in Aachen dabei zu sein und durch Ihre Präsenz zu zeigen, dass wir die Verbreitung rechter Gesinnungen in unserer Stadt nicht hinnehmen."

Hinweise zur geplanten Kundgebung finden Sie <link http: aachen.de de stadt_buerger politik_verwaltung pressemitteilungen demo.html external-link-new-window>unter diesem link auf den Seiten der Stadt Aachen.

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 91

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90