Aktuelles

Viktor Staudt liest aus seinem Buch: "Die Geschichte meines Selbstmords"

Donnerstag, 20. September, 18 Uhr, Citykirche Aachen - Glücklicheres Leben nach überwundenen Depressionen

Viktor Staudt ist ein junger, lebenslustiger und sportlicher Mann. Man sieht ihm nicht an, dass sein Leben von Angstattacken und Depressionen beherrscht wird. Als er keinen Ausweg mehr sieht, wirft er sich vor den Zug. Er überlebt – aber er verliert seine Beine. Seitdem ist er auf den Rollstuhl angewiesen. Erst nach diesem Geschehen wird seine Krankheit diagnostiziert und er erhält Medikamente, die ihm wirklich helfen ein angstfreies Leben zu führen.

Er entschied sich für ein besseres, glücklicheres und selbstbewusstes Leben und hat damit mittlerweile ein internationales Publikum erreicht. Am Donnerstag, 20. September, liest er um 18 Uhr in der Aachener Citykirche (Großkölnstraße) aus seinem Buch "Die Geschichte meines Selbstmords".

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Eine Veranstaltung des Fördervereins der TelefonSeelsorge Aachen-Eifel.

<link file:22519 download file>Der Flyer zu diesem Termin zum Download (PDF)

 

Die Telefonseelsorge hilft:

Wenn Sie selbst depressiv sind, Selbsttötungs-Gedanken haben, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (<link http: www.telefonseelsorge.de>www.telefonseelsorge.de).
Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 91

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90