Aktuelles

Walter Benjamin – Über den Begriff der Geschichte

Freitag 3. Februar 17 Uhr

der deutsche Philosoph jüdischer Herkunft wird vorgestellt von Harry Haller - geschichtsphilosophische Gedanken, einflussreich für die damalige geistige Welt

03.02.2023 17 Uhr

Veranstalter: Evangelische Stadtakademie Aachen

Ansprechpartner/-in: simone.glup@ekir.de, 0241 453 - 162

Ort: Haus der Evangelischen Kirche, Frère-Roger-Straße 8-10. Aachen

Vor 130 Jahren (am 15. Juli 1892) wurde Walter Benja-
min, deutscher Philosoph jüdischer Herkunft, Kultur-
kritiker und Übersetzer der Werke von Honoré de Bal-
zac, Charles Baudelaire und Marcel Proust, in Berlin
geboren.

Er war einer der einflussreichsten Intellektuellen der
zwanziger und dreißiger Jahre. Seine geschichtsphi-
losophischen Gedanken („Über den Begriff der Ge-
schichte“) und seine ästhetischen Schriften (z.B. „Das
Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reprodu-
zierbarkeit“, 1936) waren einflussreich für die dama-
lige geistige Welt, auch wenn ihm eine akademische
Hochschulkarriere verwehrt blieb und er später von
den Nationalsozialisten ins Exil getrieben wurde.
1940 scheiterte er beim Versuch, über die Pyrenäen
nach Spanien zu entkommen. Aus Verzweiflung nahm
er sich in dem Grenzort Port Bou das Leben.
Wir wollen uns diesem ungewöhnlichen aber einfluss-
reichen Denker und seinem Werk nähern.

Referent: Harry Haller
Eintritt frei

Anmeldung

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90