Aktuelles

Weihnachtssingen auf dem Aachener Tivoli

Am Sonntag, 17. Dezember, um 18 Uhr - Sitzplätze fast ausverkauft, Stehplätze für 5 Euro pro Person noch reichlich verfügbar

Da der Heilige Abend in diesem Jahr auf den vierten Advent fällt, haben die Organisatoren entschieden, das traditionelle Weihnachtssingen auf dem Tivoli in diesem Jahr schon am dritten Adventssonntag, 17. Dezember, auszurichten. Es beginnt um 18 Uhr, Einlass ist ab 16 Uhr, kurz darauf startet das Vorprogramm.

Es werden sich wieder mehr als 20.000 Menschen im vom Kerzenschein erleuchteten Stadion mit festlichen Liedern auf Weihnachten einstimmen. Veranstalter sind die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) und die Interessengemeinschaft der Alemannia-Fans. Pfarrerin Monica Schreiber von der evangelischen Emmauskirche wird zusammen mit Kollegen das Weihnachtssingen moderieren, das in diesem Jahr zum neunten Mal stattfindet.

Das Programm mit festlichen Weihnachtsliedern und Alemannia-Fangesängen wird wie im Vorjahr vom Musikverein Hahn begleitet. Wieder mit dabei sind auch Pius Celebration sowie der Gospelhaus Chor. Erstmals wirkt der Kinderchor der Christuskirche in Haaren unter der Leitung von Michael Krinner mit.

In diesem Jahr steht die traditionsreiche Veranstaltung unter dem Motto „Lasset uns singen von Friede und Freud.“ „Vor dem Hintergrund der aktuellen Kriege und Krisen auf der Welt wollen wir dazu einladen, beim gemeinsamen Singen das Weihnachtfest als Fest des Friedens und der Hoffnung neu zu entdecken“, so Siegmar Müller, Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen und 2013 Initiator des Weihnachtssingens auf dem Tivoli. Dies werde auch in diesem Jahr wieder durch das Vorlesen der Weihnachtsgeschichte, den Einzug des Friedenslichts von Bethlehem und die Mitwirkung der Sternsinger deutlich.
Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen hat die Schirmherrschaft übernommen und wird ein Grußwort sprechen. Die Stadt Aachen, vor allem das städtische Tochterunternehmen ASB als Tivoli-Betreiber, unterstützt das Weihnachtssingen aktiv. Ein weiterer Partner ist die studentische Initiative „Second Light“, die Kerzenreste nach der Veranstaltung einsammelt und recyclen lässt.

„Aufgrund gestiegener Kosten in nahezu allen Bereichen müssen wir die Eintrittspreise leider anheben“, sagt Siegmar Müller, Pastor der Freien Evangelischen Gemeinde. „Eine nicht kommerzielle, familienfreundliche und an der christlichen Botschaft orientierte Veranstaltung wird das Weihnachtssingen jedoch bleiben“, so Müller. Sitzplätze kosten 9 Euro (Kinder bis 14 Jahre: 5 Euro; Eintritt frei für Kleinkinder), Stehplätze: 5 Euro, Business Seats auf der Haupttribüne: 30 Euro, Rollstuhlplatz: 9 Euro (Begleitperson frei) 

Die Einnahmen und die Spenden, die wieder unter den Besuchern des Weihnachtssingens gesammelt werden, sind zur Finanzierung der Veranstaltung notwendig. Einen Teil der Kosten deckt die Unterstützung von Sponsoren. Neuer Hauptsponsor ist das weltweit tätige Softwareunternehmen Inform GmbH aus Oberforstbach.
Weitere Informationen unter www.weihnachtssingen-ac.de

Kontakt

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90

Andreas Schäffer

Ehrenamtlicher Vorstand

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90