Aktuelles

Wettbewerb: Beste Gemeinde-Projekte 2023 gesucht

Zum siebten Mal zeichnet das Magazin chrismon kreative Projekte von Kirchengemeinden mit einem Förderpreis aus. Bewerbungen sind ab sofort möglich.

Teilnehmen können alle evangelischen, katholischen und freikirchlichen Gemeinden, die der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) angehören. Die Bewerbung ist ab sofort unter chrismongemeinde.de möglich. Die Preisgelder in Höhe von insgesamt 20.000 Euro stellen die Bank für Kirche und Diakonie – KD-Bank, das Gustav-Adolf-Werk und der Gemeindebrief – Magazin für Öffentlichkeitsarbeit bereit.

Zehn Förderpreise werden direkt über eine Onlineabstimmung vergeben. In der Qualifikationsphase vom 28. Februar bis 21. März können alle Interessierten pro Projekt jeweils einmal am Tag ihre Stimme abgeben. Die zwölf besten Konzepte erreichen das Finale (21. März bis 23. März). Dort wird dann einmalig per SMS-Codes abgestimmt. Die Publikumspreise in Höhe von insgesamt 8.000 Euro staffeln sich wie folgt: 1. Platz: 2.000 Euro, 2. Platz: 1.500 Euro, 3. Platz: 1.000 Euro, 4. bis 10. Platz: je 500 Euro.

Unter allen teilnehmenden Gemeinden prämiert zudem eine Jury sechs Preisträger mit insgesamt 12.000 Euro – unabhängig von der Publikumswahl. Die Jurypreise in Höhe von je 2.000 Euro werden in folgenden Kategorien vergeben: „Besonderer Gottesdienst“, „Diakonie“, „Jugend“, „Musik“, „Öffentlichkeitsarbeit & Fundraising“ sowie „Kirchenrenovierung“.

Nach Angaben von chrismon haben sich in den vergangenen Jahren 957 Gemeinden am Wettbewerb beteiligt.

(aus: jesus.de)

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 90

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90