Aktuelles

Workshop für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Am Samstag, 13. Februar, in Kall - Weiterer Termin in Aachen im März - Teilnahme kostenlos - Anmeldung erwünscht

In vielen Kommunen Deutschlands war man nicht darauf vorbereitet, Menschen auf der Flucht in so großer Zahl aufzunehmen. Ein Grund, dass es in vielen Orten geklappt hat, sind ehrenamtlich engagierte Jugendliche und Erwachsene.

Viele bringen aus Schule, Hobby, Beruf, Kirche oder Verein Fähigkeiten und Fertigkeiten mit, die sehr dringend gebraucht werden. Aber trotzdem kann man in der Arbeit mit Flüchtlingen aus unterschiedlichen Gründen an Grenzen stoßen.

Der Methodentag wurde vom Jugendreferat des Kirchenkreises Aachen entwickelt, um die Menschen zu unterstützen, die vor Ort helfen. Er ist dazu da, Kenntnisse aufzufrischen oder um neue Techniken zu entdecken. Da jeder Mensch Unterschiedliches kann und braucht, werden fünf relevante Themen in der Arbeit mit Menschen auf der Flucht angeboten. Somit kann jede und jeder auswählen, was er oder sie am meisten braucht. Der Tag ist auch für Personen geeignet, die in diese Arbeit einsteigen wollen.

Der Methodentag für die Flüchtlingsarbeit findet statt

am Samstag, 13. Februar, von 10 bis 18 Uhr im Gemeindezentrum Kall, Aachener Straße 49, 53925 Kall.

Infos zur Anmeldung, zum Tagesablauf und zu den Referenten finden Sie als Download <link file:12533 download file>in diesem Flyer.

Ein weiterer Methodentag in Aachen wird am Samstag, 12. März, von 10-18 Uhr, im Haus der Ev. Kirche, Frère-Roger-Straße 8 - 10, veranstaltet. Detaillierte Infos zur Veranstaltung und zur Anmeldung entnehmen Sie dem<link file:12577 download file> Flyer.

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 91

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90