Aktuelles

Schülerinnen und Schüler der Annaschule im "Auenland"

Sprachenfest in der Eifel bringt 200 Kinder aus Deutschland, den Niederlanden und Belgien zusammen

Einen aufregenden Tag erlebten Schülerinnen und Schüler der Annaschule auf dem Freizeitgelände "Auenland" in der Eifel: Rund 200 Kinder aus Grund- und weiterführenden Schulen der Region kamen dort zusammen, um gemeinsam ein Sprachenfest zu feiern. Die Kinder wurden mit Hilfe von verschiedenen T-Shirts und Stickern in Teams geordnet, die sich jeweils an Tischen zusammenfinden mussten. Dort fanden die Kinder aus Aachen ihre Team-Mitglieder aus Belgien und den Niederlanden. Zuerst waren einige Kinder aufgrund der Sprachbarrieren etwas skeptisch, doch schnell fanden sie Wege, sich trotzdem zu verständigen. Einige der Schülerinnen und Schüler der Annaschule sprachen auch Niederländisch oder Französisch und übersetzten für ihre Klassenkameraden. Nach einer Begrüßungsrede in drei Sprachen malten die Kinder ihre eigenen Team-Flaggen. Dann spielten die Teams Spiele an den verschiedenen Stationen des Freizeitgeländes. Manche Stationen ähnelten Hüpfburgen, außerdem gab es auch einen "Menschenkicker". Die Kinder hatten viel Spaß und vergaßen schnell, dass sie nicht alle die gleiche Sprache sprachen. Nach dem Mittagessen reisten einige Schulen aufgrund starken Regens ab, doch die Kinder der Annaschule ließen sich davon nicht abschrecken und spielten trotz des schlechten Wetters weiter.

Vielfalt ist an der evangelischen Annaschule normal

Die Annaschule liegt im Zentrum Aachens. Sie ist die einzige Grundschule in Aachen mit evangelischem Bekenntnis. Alle Kinder nehmen am evangelischen Religionsunterricht teil. Mehrfach im Jahr feiern die Klassen gemeinsame Gottesdienste, und auch innerhalb des Wochenablaufs wird die religiöse Kultur gepflegt.

Dennoch ist die Annaschule offen für alle Konfessionen. Unter der Voraussetzung, dass sich die Eltern mit der konfessionellen Ausrichtung einverstanden erklären, können Kinder aller Religionen und Konfessionslose aufgenommen werden. So wird an der Annaschule seit Jahren alltägliches Zusammenleben von Kindern verschiedener Herkunft, Religion und Kultur praktiziert. Vielfalt ist dabei völlig normal: Zurzeit besuchen circa 160 Schülerinnen und Schüler aus über 30 verschiedenen Nationen die Annaschule. "Schon lange bevor interreligiöse Projekte und das Wort 'Willkommenskultur' in aller Munde waren, haben wir hier an der Annaschule diese Überzeugung gelebt", sagt Schulleiterin Elisabeth Tillessen. "Das Miteinander an unserer Schule ist schon etwas Besonderes."

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 91

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90