Aktuelles

Superintendent Bruckhoff würdigt Bischof Mussinghoff zu dessen Emeritierung

Vertrauensvolle und positive Erfahrungen in der Ökumene - Weiter theologischer Horizont - Persönlich verbindlicher und freundlicher Mitbruder

Zur Annahme des Rücktrittsgesuchs von Bischof Mussinghoff durch Papst Franziskus, die das Bistum Aachen gestern bekannt gegeben hat, würdigt der Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Aachen, Pfarrer Hans-Peter Bruckhoff, das ökumenische Wirken Mussingshoffs während der vergangenen 20 Jahre.

 

Superintendent Bruckhoff: „Als Superintendent des Kirchenkreises Aachen habe ich mit Bischof Mussinghoff auf ganz unterschiedlichen Feldern der ökumenischen Zusammenarbeit sehr vertrauensvolle und positive Erfahrungen machen dürfen.

Heinrich  Mussinghoff war ein geistlicher Bischof. Ich denke da an die eindrücklichen Gebete zum Gedenken der Märtyrer mit der Gemeinschaft St. Egidio im Aachener Dom, besonders aber an viele gute persönliche Begegnungen und Gespräche, für die sich Bischof Mussinghoff immer Zeit genommen hat. 

Heinrich Mussinghof war ein Bischof, der Kirchenleitung theologisch versteht. Ich schätze in der Zusammenarbeit mit ihm seinen weiten theologischen Horizont. In ihm haben wir in der Ökumene einen Gesprächspartner, der die Anliegen und Traditionen der anderen Konfessionen und auch die Unterschiede innerhalb des Protestantismus sehr gut kennt und daher weiß, wo das Herz beim jeweiligen Gegenüber schlägt. Das schafft in der Ökumene Verständnis und Vertrauen. Gleichzeitig habe ich ihn als einen im guten ursprünglichen Sinn katholischen Bischof erlebt, der den Kreis seines Verstehens nicht zu klein zieht, sondern den katholischen, allgemeinen  Horizont der weltweiten Christenheit  sieht.

Heinrich Mussinghoff verstand sein Bischofsamt als Hirtenamt in die Gesellschaft und Politik hinein. In den gemeinsamen kirchlichen Anliegen der Flüchtlingsarbeit, der Solidarität mit den Arbeitslosen, der sozialen Frage, des Kontaktes und der Gespräche mit ganz unterschiedlichen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Gruppen und Interessensvertretern erlebe ich Bischof Mussinghoff als authentischen  Zeugen des Evangeliums vom Reich Gottes, das Gerechtigkeit schafft und Leben in Fülle für alle Menschen bereit hält.

Schließlich habe ich Bischof Mussinghoff im Laufe der Jahre als einen persönlich sehr verbindlichen und freundlichen Mitbruder erleben dürfen, der seine hohe Kompetenz mit einem Maß an persönlicher Bescheidenheit verbindet, die es einem leicht macht, sich zu öffnen und Vertrauen zu fassen.

Ich bin sehr dankbar für die gemeinsamen Jahre mit diesem Bischof in Aachen und wünsche ihm von Herzen einen gesegneten Blick zurück auf all das, was er bisher in seinem Leben und als Bischof bewirken durfte und einen vertrauensvollen Blick nach vorn in die Zukunft in der Hoffnung und dem Glauben, der ihn bisher getragen hat.

Ich hoffe, dass die gute Ökumene in Aachen mit dem neuen Bischof vertrauensvoll weiter geführt werden kann.“

 

Ansprechpartner:innen

Heike Keßler-Wiertz

Vorständin

Geschäftsstelle
Reichsweg 30
52068 Aachen

0241 / 56 52 82 91

Pfarrer Erik Schumacher

Sprecher des Vorstandes

0241 / 56 52 82 90